Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer kollabierte bei einer Bundestagsrede.
Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer kollabierte bei einer Bundestagsrede. ibild: mago images/Sven Simon

Vor laufender Kamera – CDU-Politiker erleidet Schwächeanfall bei Bundestagsrede

07.11.2019, 11:18

Medizinischer Zwischenfall im Bundestag. Während einer Plenumsdebatte zum Thema Bargeldnutzung erlitt der CDU-Politiker Matthias Hauer einen Schwächeanfall. Die Sitzung musste bis auf weiteres unterbrochen werden.

Schon während seiner Rede hatte der Abgeordnete Hauer sichtbar gezittert. Kurz vor Ende seiner Rede konnte der 41-Jährige plötzlich nicht mehr weitersprechen, atmete schwer und hielt sich am Rednerpult fest. Zahlreiche Kollegen verschiedener Parteien eilte Hauer zur Hilfe und halfen ihm, sich auf den Boden zu legen.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) unterbrach die Sitzung, die Zuschauertribüne wurde geräumt. Wie "Focus Online" berichtet, wird Hauer derzeit von der Bundestagsärztin versorgt und soll in Kürze in ein Krankenhaus gebracht werden.

(pcl)

Urnengang zu Kriegszeiten: Warum die Saarlandwahl in diesem Jahr besonders spannend ist
Im Saarland wird an diesem Sonntag ein neuer Landtag gewählt – die erste Wahl seit der Bundestagswahl. Und sie kommt zu einer Zeit, in der ein Angriffskrieg in Europa die ganze Welt erschüttert.

Am Sonntag ist es mal wieder so weit: Menschen in der Deutschland gehen an die Urnen. Wenn auch nur im Südwesten des Landes. Im Saarland – dem zweitkleinsten Bundesland der Republik – wird ein neuer Landtag gewählt. Aktuell regiert dort die Große Koalition unter dem Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU).

Zur Story