International

Kardashians Besuch hat gewirkt – Trump mindert Strafmaß für Alice Johnson

06.06.2018, 19:1507.06.2018, 08:37

US-Präsident Donald Trump hat das Strafmaß für die 62 Jahre alte Alice Marie Johnson herabgesetzt, wie die Nachrichtenseite "Axios" meldet. 

Der Nachrichtensender CNN hatte zuvor schon von insgesamt 30 Vorbereitungen für Begnadigungen berichtet. Eine davon soll Alice Johnson sein.

Wer ist Alice Johnson?

Johnson sitzt seit 1996 im Gefängnis. Sie war unter anderem für schuldig befunden worden, als Telefonvermittlerin in Drogengeschäften tätig gewesen zu sein. Johnson sollte bereits von Trumps Vorgänger Barack Obama begnadigt werden, aber daraus wurde nichts – angeblich aus Fristgründen.

Reality-Star Kim Kardashian traf sich aus dem Grund vergangene Woche mit Präsident Trump und dessen Schwiegersohn Jared Kushner, um über den Fall zu sprechen.

Kardashian hatte von Johnsons Fall aus sozialen Medien erfahren und begonnen, sich für die Frau zu engagieren.

(yp)

USA-Experte: Gegen Trump würde Biden wohl gewinnen – aber nicht gegen andere Kandidaten

In seiner Rede zur Lage der Nation macht US-Präsident Joe Biden den ganz großen Aufschlag: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Vereinigten Staaten. Dazu viel Pathos und große Worte. Und das 72 Minuten lang. "Das waren zwölf Minuten länger als im vergangenen Jahr", sagt Kampagnenexperte Julius van de Laar. Er beriet einst Barack Obama in dessen Wahlkampf. Für van de Laar macht die Rede eines deutlich: Joe Biden wollte zeigen, er ist fit und vital.

Zur Story