imago-montage

It's a Match! Mit diesem Politiker will Söder in Bayern zum Koalitions-Flirt

18.10.2018, 11:4618.10.2018, 12:14

Ob es Liebe wird? Nach dem Verlust ihrer absoluten Mehrheit im bayerischen Landtag will die CSU Koalitionsverhandlungen mit den Freien Wählern aufnehmen.

Darauf verständigte sich das CSU-Präsidium am Donnerstag in einer Telefonschalte.

Der Markus...

...mag den Hubert. 

Die beiden haben Druck:
Die Koalitionsverhandlungen stehen in Bayern unter hohem Zeitdruck,
die bayerische Verfassung erlaubt keine lange Hängepartie. Spätestens
am 5. November muss die erste Landtagssitzung stattfinden und bereits
eine Woche später die Wahl des Ministerpräsidenten.
Die CSU war bei der Landtagswahl am Sonntag auf nur noch 37,2 Prozent
abgestürzt und ist deshalb künftig auf einen Koalitionspartner
angewiesen. Die CSU stellt im Landtag 85 von 205 Abgeordneten, die
Freien Wähler haben 27 Sitze, macht zusammen 112. Beide hätten
zusammen also eine klare Mehrheit - nötig wären lediglich 103.

(pb/dpa)

Alles, was ihr noch zur Bayern-Wahl wissen müsst.

Video: watson/Marius Notter

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Söder bleibt Bayerns Ministerpräsident - bekommt aber nicht alle Stimmen seiner Koalition 

Markus Söder hat es geschafft: Er bleibt bayerischer Ministerpräsident. Der Landtag wählte ihn am Dienstag – mit Mehrheit und ohne Überraschung – ins Amt.

Allerdings erhielt Söder nicht alle Stimmen von CSU und Freien Wählern. 110 Abgeordnete stimmten für Söder, die Regierungskoalition verfügt zusammen über 112 Stimmen. 89 stimmten gegen den CSU-Politiker. Drei haben sich enthalten. 

In seiner ersten Rede kündigte Söder an, dass CSU und Freie Wähler an viel Bewährtem festhalten würden, …

Artikel lesen
Link zum Artikel