Explosion in Restaurant in Kanada – Polizei spricht von selbstgebauter Bombe

25.05.2018, 07:2725.05.2018, 10:17

Bei einer Explosion in einem indischen Restaurant im Osten Kanadas sind mindestens 15 Menschen verletzt worden. Drei von ihnen befänden sich in einem kritischen Zustand, berichteten kanadische Medien am späten Donnerstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf Rettungskräfte.

Die örtliche Polizei twitterte, dass eine selbstgebaute Bombe in dem Restaurant gezündet worden sei. Sie gab außerdem ein Fahndungsfoto von zwei Verdächtigen heraus.

Die beiden Verdächtigen sollen unmittelbar nach der Explosion vom Tatort geflohen sein. Sie trugen dunkle Kleidung, hatten Kapuzen auf und ihre Gesichter vermummt.

(sg/dpa)

Bushido-Prozess und die brisante Audiodatei: Wichtiges Detail verschwiegen?

Steffen Tzschoppe ist sauer. Das sollen ruhig alle mitbekommen. Auch die Medienvertreter. Der Anwalt von Bushido hadert mit den Vorkommnissen der letzten zwei Wochen. Im Mittelpunkt steht eine geheime Tonaufnahme, über die zuerst der "stern" berichtete und die belegen soll, dass Bushido über die mutmaßlichen Straftaten gegen ihn am 18.1.2018 die Unwahrheit gesagt haben soll.

Zur Story