Im Darknet gibt es viel Kriminalität.
Im Darknet gibt es viel Kriminalität.Bild: imago images

Kinderpornografie: Ermittler stoppen Seite im Darknet – 337 Festnahmen

16.10.2019, 17:26

Ermittler aus den USA, Südkorea, Deutschland und anderen Staaten haben nach eigenen Angaben die bisher größte Webseite für Kinderpornografie im Darknet gestoppt.

Rund um die Welt seien 337 Personen festgenommen und angeklagt worden, erklärte das US-Justizministerium am Mittwoch. Zudem seien 23 Kinder aus anhaltenden Missbrauchssituationen gerettet worden.

Ermittler stellten Unmengen an Daten fest

Die bereits im März 2018 ausgehobene Plattform "Welcome to Video" funktionierte demnach mit Hilfe anonymer Bitcoin-Zahlungen. Ermittler hätten rund acht Terabyte Daten sichergestellt, darunter rund 250 000 kinderpornografische Videos, hieß es weiter.

(dpa/lin)

Online-Shopping boomt seit Corona: Diese Produkte bestellen die Deutschen besonders häufig

Durch die Corona-Pandemie hat sich ein Großteil des Lebens nach Hause verlagert – dazu gehört auch das Einkaufen. Das Statistische Bundesamt teilte diese Woche mit, dass 80 Prozent der 16- bis 74-Jährigen in Deutschland schon einmal auf Online-Shopping zurückgegriffen haben. Das entspricht knapp 49 Millionen Menschen.

Zur Story