MegaPark Diebstahl
Bild: imago montage
International

200.000 Euro Beute! Der MegaPark auf Malle wurde offenbar beklaut

28.06.2018, 16:14

Der MegaPark auf Mallorca soll beklaut worden sein – das erzählte der Geschäftsführer zumindest am Donnerstag gegenüber der Zeitung "Bild".

Den Vorfall sollen die Mitarbeiter der Kult-Disco allerdings schon diesen Sonntag bemerkt haben. Es fehlen offenbar 200.000 Euro aus einem Raum im 1. Obergeschoss. Hier wurden die MegaPark-Einnahmen regelmäßig gezählt, was die Mitarbeiter wussten – deswegen geht die Unternehmensleitung der Cursach-Gruppe derzeit von einem Dieb aus den eigenen Reihen aus, berichtet die "Mallorca-Zeitung".  

Die Einnahmen waren ungewöhnlich hoch, offenbar wegen WM-Übertragungen. Eine Anzeige über den Diebstahl ist bei der spanischen Polizei eingegangen. Aufnahmen aus Sicherheitskameras werden derzeit ausgewertet.

(jd)

Russische Frauen berichten: "Fernsehsender sagen, dass alles perfekt ist"
Die Aussagen zweier Ehefrauen von russischen Soldaten in einem Interview mit der "Washington Post" zeigen, wie die Propaganda in Russland verfängt – und sie erneuern die Darstellung einer Armee, in der vieles nicht nach Plan läuft.

Ende Oktober ruft ihr Ehemann Irina Sokolowa aus einem Wald in der Ukraine an. "Sie lügen im Fernsehen", erzählt er ihr mit weinerlicher Stimme und meinte damit die Propagandisten des staatlichen russischen Fernsehens. Dort werden russische Rückschläge in der Ukraine heruntergespielt, der Krieg mit kruden Narrativen einer großen westlichen Bedrohung Russlands durch die Vereinigten Staaten und Europa legitimiert.

Zur Story