Bild: Getty Images Europe

Regierungsnaher Konzern kauft türkische Tageszeitung "Hürriyet"

22.03.2018, 13:0326.03.2018, 14:19

Die auflagenstärkste türkische Tageszeitung "Hürriyet" wechselt den Besitzer. 

Die Boulevard-Zeitung "Hürriyet" gehörte bis dato zum Dogan-Konzern.

Neben Hürriyet und deren englischer Ausgabe Hürriyet Daily News gehören zur Dogan-Mediengruppe auch die Zeitung Posta und das Sportblatt Fanatik.

Inhaber Aydin Dogan kündigte an, er werde alle seine Medienunternehmen an die regierungsnahe Demirören-Gruppe verkaufen.

Laut der Nachrichtenseite T24 zahlt Demirören knapp eine Milliarde Euro für die Dogan-Medien.

Bild: hürriyet.com.tr

Die Demirören-Gruppe kaufte 2011 bereits die Tageszeitungen Milliyet und Vatan von Dogan, die seitdem einen regierungsfreundlichen Kurs verfolgen. 

Der mittlerweile 80-jährige Aydin Dogan gilt als Teil des säkularen Establishments der Türkei. 

Staatspräsident Erdogan warf dem Dogan-Konzern wiederholt vor, gegen die Regierung zu sein.

(yp)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Erdoğans versteckter Krieg im Nordirak
In der Ukraine ist Krieg und die ganze Welt spricht darüber. Währenddessen greift die Türkei ohne viel Tamtam im Nordirak an. Was sind die Hintergründe für den Konflikt zwischen der Türkei und der kurdischen Arbeiterpartei PKK? Und warum braucht der türkische Präsident Erdoğan momentan dringend Pluspunkte im eigenen Land?

Während die ganze Welt auf den Krieg in der Ukraine blickt, setzt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan eine umstrittene "Tradition" fort: den "Antiterrorkampf" im Nordirak. Jedes Jahr, wenn die Blumen anfangen zu blühen und die Temperaturen steigen, startet Erdoğan seine Militäroffensive gegen die dort ansässigen Milizen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK (kurdisch Partiya Karkerên Kurdistanê). Offiziell dienen die Boden- und Luftangriffe dazu, die auch von der EU und den USA als Terrororganisation eingestufte und teilweise gewaltbereite PKK daran zu hindern, in die Türkei einzureisen.

Zur Story