Analyse

Korrektur zu Berichterstattung um Chemnitz: Hitlergruß-Bild mit RAF-Tattoo ist kein Fake

02.09.2018, 11:5805.09.2018, 23:07

++ Update ++ 
5. September, 23.07 Uhr: Leider ist uns in der Berichterstattung zu Chemnitz ein schwerer Fehler unterlaufen: In dem Artikel, der zunächst hinter diesem Link lag, haben wir behauptet, dass Rechte eine Fotomontage verbreiten, auf dem ein RAF-Tattoo zu sehen ist.

Wir müssen an dieser Stelle klarstellen: Dieses Foto ist keine Montage. Wie es zu diesem Fehler kommen konnte, haben wir in einem eigenen Artikel erklärt: 

Darf man diese AfD-Politiker Neonazis nennen? Zwei Dresdner Gerichte sagen Ja

Seit ihrer Gründung vor sechs Jahren ist die AfD immer weiter nach rechts gerückt. Von Lucke zu Petry zu Gauland. Von der Anti-Euro-Partei zur Anti-Flüchtlingspartei. Antisemitismus-Skandale folgten auf Reden im Nazi-Duktus. Rassistische Ausfälle von Politikern der Partei sind mittlerweile mehr die Regel als die Ausnahme. Als Rechtsextremisten oder gar Neonazis wollen sich AfD-Politiker allerdings nicht bezeichnen lassen.

Zwei sächsische AfD-Politiker wehrten sich nun sogar juristisch dagegen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel