AfD-Spitze will in Berliner Nobel-Restaurant einen Tisch bestellen und wird abgewiesen

06.05.2019, 20:57

Ein Berliner Restaurant hat sich geweigert, AfD-Spitzenpolitiker zu empfangen.

  • Eine Tischbestellung für ein Abendessen am Montag sei abgewiesen worden, teilte das Restaurant auf dpa-Anfrage mit.
  • An dem spontan anberaumten Abendessen hätten Parteichef Jörg Meuthen, Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland, Co-Fraktionschefin Alice Weidel und der parlamentarische Geschäftsführer Bernd Baumann teilnehmen sollen, wie Fraktionssprecher Christian Lüth sagte

Im Kurznachrichtendienst Twitter schrieb Lüth, die Absage sei "undemokratisch und dumm". Stattdessen wollten sich die Politiker nun in der Parlamentarischen Gesellschaft treffen.

Auf die Frage nach dem Grund für die Absage betonte einer der Betriebsleiter des Restaurants Bocca di Bacco, Martin Birnbaum, es gebe die Annahme, dass Mitglieder der AfD-Fraktion Menschen aufgrund ihrer Herkunft "diskriminieren und diskreditieren". Ihm zufolge hatte das Restaurant im vergangenen Jahr schon einmal eine Reservierung der AfD abgewiesen.

(ll/dpa)

Diese vier Vorurteile füttern Rechtspopulisten

AfD-Mann attackiert Merkel im Bundestag heftig – Kanzlerin erntet Applaus für Konter

Der AfD-Politiker Gottfried Curio hat bei der Regierungsbefragung im Bundestag Bundeskanzlerin Angela Merkel heftig attackiert. Thema seiner Frage an die Kanzlerin: Die Kolumne einer "taz"-Autorin, in der diese Polizisten mit Abfall verglichen hatte – und die Reaktion von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der zunächst von einer Strafanzeige gegen die Autorin gesprochen hatte und später darauf verzichtete. Jetzt will Seehofer sich an den Presserat wenden und mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel