So herrlich macht sich das Netz über das "Blau"-Archiv der AfD lustig

23.12.2018, 13:4423.12.2018, 14:02

Es ist noch nicht ganz Weihnachten, aber wir schenken euch schon mal eine der schrägsten Nachrichten des Jahres.

Bereit? Bittesehr: Die AfD hat auf ihrer Website einen Aufruf gestartet, bei dem sie "Mitglieder, Freunde und Förderer" darum bittet, ihnen Belege zur Farbe "blau" zu schicken. 

Die Partei möchte damit ein "blaues Parteiarchiv" aufbauen, um Nachweise zu erfassen, "dass die Alternative für Deutschland die Farbe BLAU in den vergangenen fünf Jahren im politischen Zusammenhang für unsere Außendarstellung kontinuierlich verwendet hat."

Oh...kay....

Bild: afd.de/screenshot

Aber schräges Vorhaben mal beiseite: Jeder kann also auf den AfD-Server Dateien hochladen? Sieht ganz so aus.

Auf Twitter dauerte es nicht lange, bis das zur Steilvorlage wurde.

So schräg der Aufruf auch klingen mag und so verführerisch die Möglichkeit, sagen wir mal, andere blaue Alternativen hochzuladen, eine wichtige Warnung.

Ein Honeypot kann ein Server sein, der Daten von Usern protokolliert, also eine Falle. Es besteht die Gefahr, dass auch User-Daten von der Website gesammelt und archiviert werden.

(gw)

Mal was ganz anderes: Das sind die bestbezahlten Models der Welt

1 / 12
Das sind die bestbezahlten Models der Welt
quelle: getty images/pascal le segretain / pascal le segretain
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Filmdetails sind so schlau versteckt, selbst für Nerds

Video: watson/marius notter, elisabeth kochan

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Kommt der Wutherbst? Stimmen und Sorgen aus Sachsen – "Menschen sind entsetzt"

Ein frischer Wind legt sich auf die Haut. Der Duft nach Blumen, Bananen und eingelegten Essiggurken strömt in die Nase. Ein schlanker Mann sitzt hinter der Kasse. Das Gesicht versunken auf das Display seines Telefons. Viele Kund:innen besuchen seinen Gemüseladen an diesem Nachmittag nicht.

Zur Story