UK als "Kolonie" Europas und 3 weitere wütende Sätze von Boris Johnson

09.07.2018, 21:2409.07.2018, 21:28

Jetzt können wir das Rücktrittsschreiben des ehemaligen Außenministers Boris Johnson einsehen. Spoiler: Die Worte darin haben sogar die Premierministerin Theresa May selbst überrascht. Darin beklagt Johnson bitter die Brexit-Pläne der britischen Regierung: 

  • "Dieser Traum stirbt", schrieb er in seinem zweiseitigen Rücktrittsgesuch an Premierministerin Theresa May über den Brexit.
  • UK laufe auf den "Status einer Kolonie" heraus, schrieb Johnson mit Blick auf die Beziehungen zur EU.
  • Die Regierungspläne blieben "einem im Halse stecken".
  • "Dieser Traum (Brexit) stirbt, erstickt durch unnötige Selbstzweifel", schrieb der Ex-Minister."

Der für seine unverblümten und undiplomatischen Äußerungen berüchtigte Johnson hatte am Montag seinen Rücktritt erklärt, wenige Stunden nachdem bereits Brexit-Minister David Davis das Handtuch geworfen hatte.

May hatte sich am Freitag im Kabinett mit ihrer Linie für einen Brexit durchgesetzt, nach der Großbritannien mit der EU in einer Freihandelszone für Industriegüter und landwirtschaftliche Produkte verbunden bleibt. Die Brexit-Hardliner Davis und Johnson zogen daraus die Konsequenzen. Mit ihren kurz aufeinander folgenden Rücktrittserklärungen lösten sie in London eine Regierungskrise aus.

(mbi/afp)

Von "großartig" bis "absolutes Minimum": Das halten US-Amerikaner vom neuen Klimapaket

Ein Klimapaket, das es in sich hat: Zu Beginn dieser Woche hat der US-Senat ein 750 Millionen Dollar schweres Gesetz beschlossen – das sogenannte Inflationsbekämpfungsgesetz. Dieses Geld soll in Form von Investitionen ins Gesundheitswesen fließen und vor allem für mehr Klimaschutz ausgegeben werden, um bis zum Ende des Jahrzehnts die CO2-Emissionen in den Vereinigten Staaten um 40 Prozent zu senken.

Zur Story