screenshot: time.com

"Time"-Magazin kürt erstmals "Kind des Jahres" – 15-jährige Forscherin siegt

08.12.2020, 11:59

"Die Welt gehört denen, die sie formen." Mit diesen Worten eröffnet das "Time"-Magazin seinen Beitrag über das erste "Kind des Jahres".

Das Magazin hat die 15-jährige Gitanjali Rao aus dem US-Bundesstaat Colorado zum "Kind des Jahres" gekürt – und damit erstmals eine solche Auszeichnung vergeben. Rao sei unter 5000 nominierten Kindern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren ausgewählt worden, teilte das Magazin mit.

Gitanjali Rao als "Wissenschaftlerin und Erfinderin" gelobt

Sie sei bereits jetzt eine "Wissenschaftlerin und Erfinderin" und befasse sich mit Themen wie verschmutztem Trinkwasser, Schmerzmittel-Abhängigkeit und Cybermobbing. "Wenn ich das kann, dann kann das jeder", sagte Rao, die anlässlich ihrer Ehrung mit Hollywood-Star Angelina Jolie videotelefonieren durfte.

"Kind des Jahres" Gitanjali Rao wird im "Time"-Magazin von Angeline Jolie interviewt.
"Kind des Jahres" Gitanjali Rao wird im "Time"-Magazin von Angeline Jolie interviewt.
Bild: Time/PA Media/dpa

In der kommenden Woche wird auch die alljährliche Auszeichnung der "Person des Jahres" vom "Time"-Magazin erwartet. Im vergangenen Jahr war die damals 16-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg gekürt worden – als bis dahin jüngste Persönlichkeit.

(vdv/mit dpa)

Die andere Perspektive

Republikaner: "Für mich besteht kein Zweifel, dass Donald Trump die Wahl anerkennen wird"

Der Geschäftsführer der Republicans Overseas, George Weinberg, ist sicher, dass Donald Trump freiwillig das Weiße Haus verlässt. Er kann dem bisherigen Wahlergebnis auch einiges Positives abgewinnen.

Nach dem aktuellen Stand der Auszählungen bei der US-Präsidentschaftswahl liegt der demokratische Kandidat Joe Biden nun in allen entscheidenden Staaten vorne. Auch in Pennsylvania hat Biden Amtsinhaber Donald Trump überholen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der amtierende US-Präsident eine zweite Amtszeit antreten wird, ist auf ein Minimum gesunken.

Die große Frage ist dann allerdings: Wird Donald Trump die Wahl anerkennen und zurücktreten, wenn seine Niederlage feststeht? Die Statements und …

Artikel lesen
Link zum Artikel