November 13, 2018 - Strasbourg, France - German Chancellor Angela Merkel during a debate on the futur of Europe during a plenary session at the European Parliament in Strasbourg, eastern France, Novem ...
International

Hier trollt Martin Sonneborn die Rechten im EU-Parlament mit Angela Merkel

14.11.2018, 10:4814.11.2018, 10:56

Normalerweise sind das die witzigsten Momente in der Politik: Wenn der Satiriker Martin Sonneborn auf die Bühne tritt.

Sonneborn, wer es nicht weiß, ist Chef der Partei für "Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative", kurz: PARTEI. Graue Anzüge, rote Krawatten. Inklusive legendäre Wahlslogans, wie: "Inhalte überwinden" und "Laichtum für Aale" – Sonneborn hat es damit sogar ins Europaparlament geschafft. Nächstes Jahr könnte er schon in seine zweite Amtszeit gewählt werden. For Real. 

Vor einigen Wochen hat der Satiriker zuletzt auf der Frankurter Buchmesse für Aufregung und Lacher gesorgt. Damals stellte der AfD-Rechte Björn Höcke ein Buch vor. Sonneborn demonstrierte dagegen. Der Rest des Landes hatte seinen Spaß:

Auch am Dienstag hat Sonneborn den Rechten eine mitgegeben. Und sich dazu Kanzlerin Angela Merkel bedient.

Die hatte in einer Rede vor dem EU-Parlament gerade für Aufregung gesorgt, weil sie eine europäische Armee auf den Weg bringen möchte. Die ungewollten Satiriker dieser Welt reagierten darauf mit Wut.

Ein unbeeirrter Sonneborn aber hielt trocken wie immer seine ganz eigene kleine Rede an Angela Merkel.

Das sagte Sonneborn:

"Ich muss mich entschuldigen, ich hab gar keine Rede vorbereitet", setzt Sonneborn im Video an. Der eigentliche Zwecke seiner Ansprache an die Kanzlerin: Er schnappte damit dem NPD-Abgeordneten Udo Voigt mal eben die Redezeit und verhinderte den Kommentar zu Merkels Rede von Rechtsaußen.  "Ich hab die Redezeit nur beantragt, weil sie sonst an Udo Voigt von der NPD gefallen wäre," bestätigt Sonneborn. Dafür gibt es Applaus.

Aber Sonneborn setzt nach:

“Ich möchte Sie bitten: Wenn Sie gehen, übergeben Sie unser Land besenrein, das wäre nett. Und jetzt können Sie gehen!”

Dafür gab es dann keinen Applaus mehr, sondern entrüstete Zwischenrufe. So muss Satire wohl sein.

(mbi)

Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen

1 / 9
Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen
quelle: imago sportfotodienst / yvonne fischer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

AfD wegbassen? Das geht so!

Video: watson/Felix Huesmann, Leon Krenz

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
WM 2022: "Nicht meine Mannschaft" – wieso der Iran trotz Hymnen-Protest in der Heimat kritisiert wird

Die Frage, wie man dieser umstrittenen Fußball-Weltmeisterschaft begegnen soll, stellt sich für viele – ob Fußballfan oder politisch interessierte Menschen. Für Iraner:innen stellt sich aufgrund der Unruhen gegen das konservative Regime die Frage aber anders: Wem drücke ich die Daumen? Der Mannschaft, die das Land repräsentieren soll, oder prinzipiell der gegnerischen Mannschaft?

Zur Story