Die finnische Regierungschefin Sanna Marin muss sich erneut für eine brisante Aufnahme rechtfertigen.
Die finnische Regierungschefin Sanna Marin muss sich erneut für eine brisante Aufnahme rechtfertigen.Bild: IMAGO/Lehtikuva / Roni Rekomaa

Oben-ohne-Foto von Freundinnen: Sanna Marin gerät erneut in Bedrängnis

24.08.2022, 14:22

Vergangene Woche musste sich die finnische Regierungschefin für ein Partyvideo, auf dem sie ausgelassen feiert, rechtfertigen – in der Folge machte sie sogar freiwillig einen Drogentest. "Ich habe nichts zu verbergen und ich habe nichts Illegales getan", sagte Marin.

Marin macht kein Geheimnis daraus, dass sie neben ihren Verpflichtungen als Regierungschefin gerne Partys, Festivals und Konzerte besucht. Ein "Skandal-Video" zeigte Marin beim ausgelassenen Tanzen und Feiern mit Freunden in einer Privatwohnung. Die Aufnahmen entfachten eine hitzige Debatte, ob sich Marin als Regierungschefin angemessen verhalte. Ein negativer Drogentest konnte den Druck auf die junge Politikerin mildern – bis jetzt. Denn erneut kursiert ein brisantes Foto im Netz, das die 36-Jährige in Erklärungsnot bringt.

Sanna Marin ist die jüngste Regierungschefin Finnlands.
Sanna Marin ist die jüngste Regierungschefin Finnlands.Bild: dpa / Martin Meissner

Küssende Frauen und nackte Brüste im Amtssitz von Marin

Das Partyfoto zeigt eine finnische Influencerin und eine weitere Frau, die sich auf den Mund küssen. Dabei verdecken sie ihre nackten Brüste mit einem Schild, auf dem "Finnland" steht.

Am Dienstag erklärte Marin erklärt, dass das Foto in ihrem Amtssitz Kesäranta in Helsinki aufgenommen wurde. Die 36-Jährige habe Freund:innen dorthin eingeladen, während sie selbst auf einem Festival weilte – ihre Gäste hätten in Kesäranta unter anderem die Sauna genutzt.

Eine frühere Teilnehmerin am Miss-Finnland-Wettbewerb und heutige Influencerin hatte das Foto zunächst auf ihrem TikTok-Account veröffentlicht, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Später haben finnische Medien das Foto verbreitet.

Sanna Marin entschuldigt sich für "unangemessenes" Foto

"Das Foto ist unangemessen, ich entschuldige mich dafür", sagte Marin am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit Staatspräsident Sauli Niinistö.

Auf der Pressekonferenz wurde Niinistö gefragt, ob er annimmt, dass die nationale Sicherheit in der fraglichen Nacht bloßgestellt worden sei. "Ich denke nicht, dass in dieser Nacht etwas Besonderes passiert ist", antwortet er.

Frauen tanzen solidarisch für Marin nach dem Partyvideo

Nach dem "Skandal" um das Partyvideo hatten sich etliche Nutzer:innen in den sozialen Medien mit Marin solidarisiert. Zum Beispiel hat eine Gruppe von dänischen Frauen sich beim Feiern gepostet, um die junge Regierungschefin zu unterstützen.

Ob diese Solidarität auch nach diesem brisanten Foto aus der finnischen Residenz anhält? Die jüngste Ministerpräsidentin in der Geschichte Finnlands steht nun erneut unter Druck.

(akh)

Warum immer noch russisches Gas durch die Ukraine fließt – aber jetzt Eskalation droht
Die Nord-Stream-Röhren sind nach den Sabotageakten unbenutzbar. Ausgerechnet durch die Ukraine aber fließt weiterhin russisches Gas nach Westen. Nun aber droht eine Eskalation.

In jedem Krieg gibt es Entwicklungen, die auf den ersten Blick keinen Sinn ergeben. Es kann vorkommen, dass zwei Parteien, die sich auf dem Schlachtfeld bekämpfen, weiterhin miteinander im Geschäft sind. Im Fall des Ukraine-Kriegs betrifft dies die Lieferung von Erdgas aus Russland via die Transgas-Pipeline durch das angegriffene Land, die Ukraine.

Zur Story