August 7, 2019, Joint Base Andrews, Maryland, USA:President First Lady MELANIA TRUMP depart Joint Base Andrews Wednesday, August 7, 2019, en route to Dayton, Ohio, and El Paso, Texas, to visit the communities impacted by last week s shootings. Joint Base Andrews USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAz03_ 20190807_sha_z03_821 Copyright: xWhitexHousex

Melania Trump – darf sie noch in den USA bleiben? Das fragt Comedian Trevor Noah. Bild: www.imago-images.de/REUTERS/Eloisa Lopez

Comedian landet viralen Hit: Will Donald Trump seine Frau Melania abschieben?

Eines von Donald Trumps Lieblingsthemen ist der Kampf gegen illegale Migration. Doch wie steht es eigentlich um das Arbeitsvisum seiner eigenen Frau Melania?

Das fragte sich "The-Daily-Show"-Host und Comedian Trevor Noah.

Seht hier das Video:

Der kam zu dem Schluss, dass Trump seine Frau eigentlich abschieben wolle.

"Ihr fragt euch, warum er seine Frau abschieben sollte. Ich weiß es nicht, aber die Dinge waren in letzter Zeit nicht wirklich perfekt zwischen den beiden. Es ist kein Geheimnis, dass Melania kaum Zeit im Weißen Haus verbringt. Zweitens: Als er ihre Hand halten wollte, hat sie seine weggeschlagen."

Trevor Noah

Als Trump für die Präsidentschaft kandidierte, berichtete die AP darüber, dass Melania kein gültiges Visum gehabt habe, als sie in den USA schon modellte. Die Trump-Kampagne versprach damals, dass Melania in einer Pressekonferenz alles aufklären werde.

"Um fair zu bleiben: Das ist erst drei Jahre her. Wisst ihr, wie schwer es ist, in drei Jahren eine Pressekonferenz zu organisieren? Du musst ein Redepult besorgen… und ja das ist so ziemlich alles."

Trevor Noah

Außerdem machte Noah sich darüber lustig, dass Melania damals an ein sogenanntes Einstein-Visum kam. Dieses Visum ist in der Regel Wissenschaftlern, Sportlern oder Künstlern vorbehalten.

Dazu erklärte der Comedian, dass Trump sich konstant über Familiennachzug bei Immigranten auslässt, dabei seien auch die Eltern von Melania dank ihr in die USA ausgewandert.

Zu guter Letzt habe die Trump-Regierung diese Woche ein Gesetz angekündigt, das Immigranten den Aufenthalt in den USA verbieten könnte, auch wenn diese von der Regierung unterstützt werden.

Noah dazu:

"Ratet mal, wer kostenlos in einem Haus lebt, dass von den USA bereitgestellt wird. MELANIA MOTHER-F*ing TRUMP!"

Für Noah ist also klar, dass Trump seine Frau abschieben will. Daher initiierte er den Hashtag "#DontDeoportMelania", denn "wenn diese großartige Immigrantin gezwungen wird, dieses Land zu verlassen, dann wird Amerika niemals wahrhaft großartig sein."

Und die Nachricht scheint bei den Leuten anzukommen. Gut fünf Millionen Menschen sahen innerhalb eines Tages Noahs Clip schon auf Youtube und Twitter.

(tl)

Interview

"Wir werden eure Stimmen sein": Evakuierte Zarifa Ghafari will von Deutschland aus für Afghanistan kämpfen

Zarifa Ghafari weiß genau, wie gefährlich die Taliban sind. Die Afghanin, die noch bis vor kurzem Bürgermeisterin der afghanischen Provinzhauptstadt Maidan Shar war, überlebte drei Mordanschläge, ihr Vater wurde erst vergangenes Jahr getötet. Dennoch will die Politikerin und Frauenrechtlerin nun mit ihnen verhandeln, um eine Lösung für die Bevölkerung zu erörtern.

Der 29-Jährigen selbst gelang die Flucht aus Afghanistan noch vergangene Woche. Am Boden eines Autos zusammengekauert, passierte sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel