Ex-US-Präsident Bush kurz nach Tod seiner Frau im Krankenhaus behandelt

24.04.2018, 06:4224.04.2018, 06:54

Wenige Tage nach dem Tod seiner Frau Barbara ist der frühere US-Präsident George H.W. Bush in ein Krankenhaus gebracht worden.

  • Der 93-Jährige werde auf der Intensivstation einer Klinik in seiner Heimatstadt Houston (Texas) behandelt, teilte ein Sprecher der Familie am Montag mit.
  • Eine Infektion habe sich ins Blut des 41. US-Präsidenten übertragen.

 "Er spricht auf die Behandlung an und scheint sich zu erholen", heißt es in der Mitteilung. Barbara Bush war vor einer Woche im Alter von 92 Jahren gestorben. Beide waren mehr als 70 Jahre lang verheiratet.

(pb/dpa)

G7-Staaten kritisieren "illegale Annexion" ukrainischer Gebiete scharf

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag in einem völkerrechtswidrigen Akt die Annexion der besetzten ukrainischen Gebiete Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja unterzeichnet.

Zur Story