Bild: Noah Berger/ap

Größte Waldbrände in der Geschichte Kaliforniens: 7 Fotos, die das Ausmaß zeigen

07.08.2018, 06:47

Es ist eine dramatische Situation: Zwei im Norden Kaliforniens wütende Feuer haben sich rapide ausgeweitet und sind zum größten jemals in dem Bundesstaat registrierten Waldbrand geworden.

  • Die als Mendocino Complex bezeichneten Brände hätten inzwischen knapp 115.000 Hektar Land verbrannt - ein Gebiet, das beinahe der Größe der Metropole Los Angeles entspreche, teilten die Behörden am Montag mit.

1. Ein Hochdruckgebiet habe wärmere Luft, Trockenheit und starke Winde in die Region gebracht, teilte die Feuerwehr mit.

Ein Flieger der US-Airforce löscht einen Brand in Clearlake Oaks.
Ein Flieger der US-Airforce löscht einen Brand in Clearlake Oaks.Bild: josh edelson/AP

2. Lediglich 30 Prozent des Brandes seien eingedämmt.

In Finley brannten mehrere Häuser komplett ab
In Finley brannten mehrere Häuser komplett abBild: Noah Berger/ap

3. Lediglich 30 Prozent des Brandes seien eingedämmt. Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz.

Bild: Paul Kitagaki Jr/dpa

4. Bislang kamen zwei Menschen durch das Feuer ums Leben.

In Redding trauern Nachbarn nach dem Besuch ihrer völlig zerstörten Häuser.
In Redding trauern Nachbarn nach dem Besuch ihrer völlig zerstörten Häuser.Bild: Hector Amezcua/ZUMA Wire/dpa

5. In den vergangenen Tagen hat sich das Feuer weiter nach Westen ausgedehnt. 

Hier ein Haus in Spring Valley, das Opfer der Flammen geworden ist.
Hier ein Haus in Spring Valley, das Opfer der Flammen geworden ist.Bild: Mark Mckenna/ZUMA Wire/dpa

6. Weiter nördlich in Kalifornien wütet derzeit zudem das sogenannte Carr-Feuer, bei dem bereits sieben Menschen ums Leben kamen.

Mit Wasser-Abwürfen von Hubschraubern und Flugzeugen versuchen die US-Behörden die Brände unter Kontrolle zu bekommen. 
Mit Wasser-Abwürfen von Hubschraubern und Flugzeugen versuchen die US-Behörden die Brände unter Kontrolle zu bekommen. Bild: Josh Edelson/ap

7. Mehrere tausend Menschen mussten ihre Häuser verlassen. 

Ein Feuerwehrmann beobachtet das Ausmaß der Brände in Burney.
Ein Feuerwehrmann beobachtet das Ausmaß der Brände in Burney.Bild: Kent Porter/ap

Mehr als 4200 Einsatzkräfte kämpften in der Gegend rund 200 Kilometer nördlich von San Francisco weiter gegen die Flammen. Dennoch wurden bislang erst gut 40 Prozent des Feuers eingedämmt, das seit dem 23. Juli brennt.

(pb/afp/dpa)

G7-Staaten kritisieren "illegale Annexion" ukrainischer Gebiete scharf

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag in einem völkerrechtswidrigen Akt die Annexion der besetzten ukrainischen Gebiete Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja unterzeichnet.

Zur Story