Bild
International

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

18.07.2018, 20:2018.07.2018, 20:22

Der US-Präsident hat sich versprochen. "I misspoke", erklärte er auf einer Pressekonferenz nach seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin.

Er wollte gar nicht "Ich sehe keinen Grund, warum es Russland gewesen sein sollte" sagen, sondern: "Ich sehe keinen Grund, warum es nicht Russland gewesen sein sollte."

Versprecher können ja mal vorkommen. Und so hat sich auch der US-Sänger Richard Marx zu Wort gemeldet. Sein größter Hit, "Waiting for You" sei eigentlich anders gemeint gewesen:

Hier der Song nochmal zur Erinnerung:

Und auch andere Musiker haben sich womöglich schlicht versprochen?

It's NOT coming home

Video: watson/Emily Engkent
Haben wir einen Versprecher vergessen? Lasst es uns wissen!

Fliegt ein Trump über London

1 / 8
Fliegt ein Trump über London
quelle: pa wire / kirsty o'connor
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Queere Iraner berichten von Gräueltaten: Regime-Einheiten sind "stolz auf anale Vergewaltigungen von Schwulen"

Triggerwarnung:
Im folgenden Text geht es um Gewalt, teils auch sexualisierte Gewalt und Suizid. Die Inhalte können verstörend und/oder retraumatisierend sein.

Zur Story