June 9, 2019: Dallas, Texas, USA: One person was killed and at least six others were injured Sunday afternoon when a construction crane attached to an apartment building fell across the street into th ...
Bild: www.imago-images.de
International

Kran in Dallas stürzt bei Sturm um – eine Tote und sechs Verletzte

10.06.2019, 09:25

Bei einem schweren Sturm in Dallas im US-Bundesstaat Texas ist ein Kran auf einen Wohnblock und eine in dem Gebäudekomplex gelegene Parkgarage gestürzt. Eine Frau sei bei dem Vorfall am Sonntag getötet worden, sagte der Sprecher der Feuerwehr in Dallas, Jason Evans.

Sechs Menschen seien verletzt worden, zwei davon schwebten in Lebensgefahr. Auf Fernsehbildern waren schwere Schäden an dem fünfstöckigen Apartmentkomplex zu sehen, auf den der hohe Kran von einer benachbarten Baustelle gestürzt war.

Ein Meteorologe sagte dem Sender CNN, durch die Region sei ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 110 Kilometern pro Stunde gezogen. Der Sender CBS berichtete, der Sturm habe im Norden Texas außerdem Bäume umgestürzt. Stromleitungen seien beschädigt worden, in der Region gebe es Stromausfälle.

Ende April waren in der US-Westküstenmetropole Seattle mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, als ein Kran vom Dach eines Gebäudes auf eine darunter liegende Strasse stürzte.

(hd/dpa/ap)

Great Blasket Island – Irlands verlassenes Inselabenteuer

1 / 7
Great Blasket Island – Irlands verlassenes Inselabenteuer
quelle: imago / imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

Scholz telefoniert mit Putin ++ ukrainische Botschaften erhalten "blutige" Päckchen

Mehr als neun Monaten sind seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine vergangen. Unter anderem in der Ostukraine in der Region Donezk gibt es heftige Kämpfe. Die Ukraine meldet zahlreiche russische Angriffe auf die zivile Infrastruktur. Viele Menschen sind teilweise komplett ohne Heizung, Strom oder Wasser. Die EU plant ein Sondergericht zur Ahndung von "Verbrechen Russlands" in der Ukraine.

Zur Story