TV

Kurz vorm Brexit: ZDF-"Heute Show"-Reporter stellt Briten bloß

12.10.2019, 06:4312.10.2019, 12:44

Der Brexit steht vor der Tür: Ende Oktober soll Großbritannien, das ist der Wunsch von Premierminister Boris Johnson, aus der EU ausscheiden – mit Deal oder ohne.

  • Während in Brüssel die Staatengemeinschaft und das Vereinigte Königreich noch über eine Ausstiegslösung verhandeln, machte der "Heute Show"-Reporter Lutz van der Horst ernst.
  • Der Satiriker besuchte das englische Watford. Wirtschaftsexperten fürchten, dass es in Großbritannien im Falle eines No-Deal-Brexits zu Lebensmittelengpässen und Preissteigerungen kommen wird.

Van der Horst versuchte in der Kleinstadt Briten Lebensmittel aufzudrängen – denn: "It's going to be expensive soon!" Das überzeugte keinen, stattdessen warf ein Brite dem Deutschen an den Kopf: "Wer soll das schon wissen?"

Auch Medikamente sollen im Fall eines No-Deal-Brexits teurer werden. Auch das ZDF-Viagra wollte keiner haben.
Auch Medikamente sollen im Fall eines No-Deal-Brexits teurer werden. Auch das ZDF-Viagra wollte keiner haben.zdf-screenshot

Die Antwort des Reporters: "Ich bin Deutscher, wir wissen alles." Der Brite antwortete: "Ihr macht tolle Autos, aber das war's dann auch schon."

Auf taube Ohren stieß van der Horst auch bei einer Veranstaltung des EU-Hassers Nigel Farage. Der Rechtspopulist hatte in Watford zu einer Kundgebung geladen. Wie schon in der Innenstadt versuchte van der Horst auch dort erneut, eine Packung Viagra zu verkaufen.

Einen Farage-Anhänger fragte der ZDF-Comedian: "Wollen Sie das haben oder haben Sie ihr Land schon genug gefickt?"

Bild
zdf-screenshot

Farage und seine Anhänger haben über Jahrzehnte für den Brexit gekämpft. Die Reaktion des Anhängers: Ein Prusten – und der Satz: "Du Bastard, du Bastard!".

Gelungene Völkerverständigung sieht anders aus. Aber darin waren die Briten ja noch nie führend.

Hier kannst du dir den ganzen Beitrag anschauen:

(pb)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

1 / 19
Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

"Heimlich verliebt": Beatrice Egli mit pikantem Geständnis im TV

Alle Fans von Beatrice Egli durften sich die eigens nach der Sängerin benannte Show am Abend des 26. November im SWR nicht entgehen lassen. Nicht nur hatte die 34-Jährige zahlreiche Star-Gäste wie Andrea Berg, Maite Kelly und die Münchener Freiheit eingeladen, sie plauderte auch wiederholt aus dem Nähkästchen und offenbarte private Details.

Zur Story