Bild: dpa

GroKo-Aus vor Weihnachten? Vizekanzler Scholz legt sich offenbar fest

28.06.2019, 09:53

Platzt die Große Koalition noch vor Weihnachten? Das scheint zumindest Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zu erwarten – und der ist immerhin der Vizekanzler der Bundesrepublik.

Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf SPD-Kreise berichtet, soll Scholz in einer internen Sitzung vor zwei Wochen gesagt haben: "Die große Koalition wird Weihnachten nicht mehr erleben." Der Druck in der Partei, das Bündnis zu verlassen, werde einfach zu groß.

Gute Stimmung auf dem Flug zum G20-Gipfel

Scholz galt bislang eigentlich als vehementer Unterstützer der Großen Koalition. Sollte Scholz tatsächlich an deren baldiges Ende glauben, wäre das ein empfindlicher Schlag gegen das Regierungsbündnis.

Derzeit befindet sich Scholz zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem G20-Gipfel im japanischen Osaka. Die Stimmung zwischen beiden scheint nicht getrübt zu sein. Auf dem Flug rissen beide offenbar kleinere Scherze.

(pcl)

Politiker, die aus Tassen trinken

1 / 10
Politiker, die aus Tassen trinken
quelle: epa / epa/alexey druzhinyn
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zoff im Bundestag

Analyse

"Meine Stimme zählt eh nicht": Warum manche Menschen nicht wählen gehen – und wie du sie noch überzeugen kannst

Nichtwählerinnen und Nichtwähler bilden zusammen die zweitgrößte Partei. Doch der politische Einfluss fehlt ihnen – denn wer nicht wählt, entscheidet nicht mit, sondern lässt geschehen. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa fragt bei seiner Sonntagsfrage zur Bundestagswahl auch nach Nichtwählenden und Unentschlossenen. Laut der aktuellsten Umfrage wären das 25 Prozent, genauso viele Prozentpunkte hat die SPD, die zurzeit die stärkste Partei bei den Umfragen ist.

Gerade junge Menschen wählen …

Artikel lesen
Link zum Artikel