"Heute-Show"-Moderator Oliver Welke knöpfte sich Kanzlerin Angela Merkel und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vor.
"Heute-Show"-Moderator Oliver Welke knöpfte sich Kanzlerin Angela Merkel und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vor.
Bild: screenshot zdf/watson-montage

"Heute Show" zeigt: Das passiert, wenn AKK und Merkel zusammen fliegen (autsch!)

01.10.2019, 19:34

Die Bundesregierung stellte ihr Klimapaket Ende September vor. Die Hunderttausenden Menschen, die in diesen Tagen auf den Straßen für mehr Klimaschutz protestierten, konnten über die Maßnahmen von CDU, CSU und SPD nur lachen. Die Kritik am Klimapaket war scharf. Am Freitag legte nun ZDF-Moderator Oliver Welke in der "Heute Show" nach – und brachte die Kritik an der Bundesregierung der vergangenen Tage in zwei Szenen auf den Punkt.

Da ging es einmal um die "Flugposse" von Bundeskanzlerin Angela Merkel und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Beide waren vor einer Woche fast zeitgleich in zwei Fliegern in die USA gestartet.

Welkes erster Joke dazu:

"Verstehen Sie eigentlich, was für eine Sensation Sie da gehört haben (Fanfare ertönt): Die Flugbereitschaft der Bundesregierung hatte zwei funktionierende Flugzeuge gleichzeitig."

"Heute Show" bitterböse: AKK darf nicht bei Merkel mitfliegen, weil sie langweilig ist

Warum aber mussten die beiden Politikerinnen getrennt fliegen? Über einen Streit zwischen Merkel und AKK wurde spekuliert, offiziell lag es an "Platzmangel" und "organisatorischen Gründen".

Welke und sein Team von der "Heute Show" hatten da aber noch einen anderen Grund ausgemacht: AKK muss einfach strunzlangweilig sein.

"Ich sag's mal ehrlich: Wer mal irgendeine AKK-Rede ganz gehört hat, ahnt: Das erträgst du keine sieben Stunden", scherzte Welke.

Es folgte ein exklusiver Clip aus dem Inneren einer Maschine der Bundesregierung. Merkel links am Fenster, AKK rechts. Zu hören ist die Rede der CDU-Chefin zur "Zuhörtour" ihrer Partei. "Sie wird starten am 27. April abends in Konstanz. Die Zusatztour ist konzipiert, ganz kompakt, auf eine Zeit von zweieinhalb Monaten..."

Und Merkel so:

bild: heute show

Das böse, böse Ende des Sketches: Merkel springt aus dem Flieger. "Ich kann's verstehen", sagte Welke trocken.

Am Sonntag widersprach AKK übrigens den Gerüchten, es gebe Unstimmigkeiten zwischen ihr und Angela Merkel.

"Heute Show": Aber auch Angela Merkel bekam noch was ab...

Im Stil eines Thrillers präsentierte die "Heute Show" die Geschichte der "SoKo Klima". Gesucht wird eine Hochstaplerin: Angela M.

Der Sketch zeichnet die verschiedenen Positionen der angeblichen "Klimakanzlerin" Angela Merkel nach.

Eine kleine "Heute Show"-Zeitreise:

  • 1995 sagt Merkel als Umweltministerin: "Die Folgen der Klimaänderung werden uns alle betreffen."
  • 2007 sagt Merkel: "Wenn wir das Richtige tun, Energie einsparen, CO2-Emissionen vermeiden... dass wir dann auch eine gute Chance haben, das Thema zu bewältigen."
  • 2019 sagt Merkel: "Wir alle haben den Weckruf der Jugend gehört."

"Und jetzt das Unglaubliche", heißt es weiter in dem Sketch. "Bei allen drei Frauen handelt es sich um ein- und dieselbe Person. Seit sie regiert, hat Deutschland alle Klimaziele versemmelt."

Bild: screenshot zdf

Schluss-Joke:

"Wie weit wird Angela M. noch gehen, um das Klima NICHT zu retten."

Die aktuelle Folge der "Heute Show" ist in der Mediathek des ZDF zu sehen.

(ll)

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

AfD-Mann attackiert Merkel im Bundestag heftig – Kanzlerin erntet Applaus für Konter

Der AfD-Politiker Gottfried Curio hat bei der Regierungsbefragung im Bundestag Bundeskanzlerin Angela Merkel heftig attackiert. Thema seiner Frage an die Kanzlerin: Die Kolumne einer "taz"-Autorin, in der diese Polizisten mit Abfall verglichen hatte – und die Reaktion von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der zunächst von einer Strafanzeige gegen die Autorin gesprochen hatte und später darauf verzichtete. Jetzt will Seehofer sich an den Presserat wenden und mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel