Auf dem Champs Elyseesin Paris gab es Ausschreitungen.
Auf dem Champs Elyseesin Paris gab es Ausschreitungen.
Bild: Thibault Camus/AP

Schockierende Bilder: Ausschreitungen am Rande der WM-Feier in Paris

16.07.2018, 06:1216.07.2018, 13:05

Nach Frankreichs WM-Triumph in Moskau im Finale gegen Kroatien (4:2) ist es in der Hauptstadt Paris zu Krawallen gekommen. Dutzende Jugendliche warfen Schaufenster auf den Champs Elysees ein.

  • Rund 30 Randalierer, die Skimasken trugen, raubten in der Hauptstadt in Geschäften Weinflaschen und Champagner.
  • Einige Randalierer filmten sich dabei mit Smartphones.

Die meisten der Hunderttausenden feierten allerdings friedlich und ausgelassen.

Bild: CHARLES PLATIAU/reuters

Einige Randalierer warfen außerdem Flaschen und Stühle auf Polizisten, die als Antwort Tränengas und auch Wasserwerfer einsetzten.

Aber auch in anderen Städten, so die offiziellen Angaben, gab es Ausschreitungen. In Lyon beispielsweise gerieten rund 100 Jugendliche mit der Polizei aneinander, nachdem die jugendlichen Krawallmacher im Zentrum auf Polizeiwagen gestiegen waren.

(pb/afp)

Brände am Mittelmeer wüten weiter – Touristenorte evakuiert

Die Feuerwehrleute in zahlreichen Touristenorten am Mittelmeer kommen nicht zur Ruhe: Am Sonntag wüteten weiterhin hunderte verheerende Waldbrände. In der Südtürkei wurden erneut dutzende Hotels und Dörfer evakuiert. Italien meldete über 800 Brände, darunter allein 250 auf Sizilien. Auf dem griechischen Peloponnes mussten ebenfalls Einwohner und Touristen in Sicherheit gebracht werden. Derweil meldeten die Einsatzkräfte einen neuen Brand auf der Insel Rhodos.

Besonders heftig ist die Situation in …

Artikel lesen
Link zum Artikel