US-Präsident Donald Trump
US-Präsident Donald TrumpBild: imago images / Xinhua/dpa/picturealliance/watson

Robert Habeck in Davos: "Donald Trump ist der Gegner"

21.01.2020, 22:03

Grünen-Chef Robert Habeck hat die Rede von US-Präsident Donald Trump auf der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos scharf kritisiert – und erhält nun selbst Gegenwind.

  • Trump hatte bei seiner Rede die Arbeit seiner Regierung angepriesen.
  • Über den Klimawandel sagte er, ohne den Begriff selbst zu nennen: "Wir müssen die ewigen Propheten des Untergangs und die Vorhersagen einer Apokalypse ablehnen."
  • Habeck kritisierte die Rede scharf: "Das war ein einziges Desaster. Ich bin fassungslos." Es sei "die schlechteste Rede, die ich in meinem Leben gehört habe. Er ist der einzige hier, der es nicht verstanden hat. Ignoranz ist gar kein Ausdruck dafür."

Weiter kritisierte er die rückschrittliche Umweltpolitik, die die Regierung Trump verfolge: "Er ist der Gegner. Er steht für all die Probleme, die wir haben."

Kritik an Habecks Kritik

US-Botschafter Richard Grenell kritisierte anschließend über die "Bild"-Zeitung Habeck. "Er hätte besser zuhören sollen. Dann hätte er vielleicht verstanden, wie man eine Wirtschaft massiv wachsen lassen und zeitgleich den CO2-Ausstoß senken kann – zwei Dinge, die er noch lernen muss."

(dpa/lin/lw)

"Cheap Fake" statt Deep-Fake – was wirklich hinter dem falschen Vitali Klitschko steckt
In mehreren europäischen Hauptstädten herrscht seit letzter Woche Aufregung. Wie konnte man auf einen Betrüger hereinfallen, der sich in einer Videoschalte als Kiews Bürgermeister ausgab?

Ein Unbekannter gab sich in betrügerischen Fake-Videoschalten mit hochrangigen Politikerinnen und Politikern als Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew, aus.

Zur Story