Dmitriy Stuzhuk war Fitness-Coach und Influencer. Im Urlaub wurde der 33-Jährige plötzlich krank und schließlich positiv auf das Coronavirus getestet. Er starb an der Infektion.
Dmitriy Stuzhuk war Fitness-Coach und Influencer. Im Urlaub wurde der 33-Jährige plötzlich krank und schließlich positiv auf das Coronavirus getestet. Er starb an der Infektion.null / Instagram/stuzhuk_dmitriy

"Sein Herz hielt es nicht aus": Influencer stirbt mit 33 Jahren an Corona

19.10.2020, 10:5119.10.2020, 12:14

Dmitriy Stuzhuk war Fitness-Coach und Influencer. Im Türkei-Urlaub wurde er plötzlich krank. Zurück in der Ukraine wurde der 33-Jährige positiv auf das Coronavirus getestet. Er starb schließlich an der Infektion. Zuvor hatte er geleugnet, dass das Virus überhaupt existiert.

Am zweiten Tag seines Urlaubs sei er mit geschwollenem Hals und Atemproblemen aufgewacht, hatte Stuzhuk bei Instagram geschrieben. Er habe sich aber nichts weiter dabei gedacht. Einen Tag später bekam er Husten, jedoch kein Fieber. Der Influencer überlegte, ob die Probleme am Sport, an seiner Ernährung oder dem Klimawechsel liegen könnten. Wieder in der Ukraine angekommen, ging er zum Arzt und wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

"Ich war einer, der dachte, dass Covid nicht existiert. Bis ich krank wurde", warnte Stuzhuk seine eine Million Fans in einem Post auf Instagram. Er schrieb außerdem, man müsse das Virus ernst nehmen, Covid-19 sei keine kurzlebige Krankheit.

Letztlich verlief seine Infektion so schwer, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Am achten Tag seiner Krankheit teilte er ein Bild von sich mit Sauerstoffmaske in den sozialen Medien, verbunden mit der Beschreibung seines Krankheitsverlaufs und einer Warnung an die Fans. Seine Werte seien jedoch so stabil, dass er das Krankenhaus in Kiew wieder verlassen dürfe, um sich zu Hause auszukurieren. Wenige Stunden später verschlechterte sich sein Zustand dramatisch.

Er habe Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System bekommen und sei bewusstlos, schrieb seine Ex-Frau Sofia Stuzhuk, die ebenfalls einen sehr erfolgreichen Instagram-Kanal betreibt. Die Ärzte hätten versucht, ihn wiederzubeleben. Wenig später konnte die 25-Jährige nur noch den Tod ihres Ex-Partners verkünden: "Dima ist nicht mehr bei uns. Sein Herz hielt es nicht aus." Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn und zwei gemeinsame Töchter.

(mse)

Rechtsruck in Italien: AfD-Politikerin jubelt

Italien hat gewählt. Das rechte Lager hat bei der italienischen Parlamentswahl einen deutlichen Sieg eingefahren. Dieses Ergebnis weckt unterschiedliche Reaktionen bei den deutschen Politiker:innen.

Zur Story