Ein Besucher hat die "Mona Lisa" am Sonntag mit einem Tortenstück beworfen.
Ein Besucher hat die "Mona Lisa" am Sonntag mit einem Tortenstück beworfen.Bild: @Klevisl007 Twitter user

Aufregung um Torten-Attacke auf "Mona Lisa" – "Umweltschutz als Feigenblatt für Vandalismus"

30.05.2022, 19:28

Besucher des Pariser Louvre konnten beim Anblick dieses skurrilen Ereignisses kürzlich wohl ihren Augen nicht trauen: Dort hat am Sonntag ein möglicherweise verwirrter Besucher die hinter Panzerglas ausgestellte "Mona Lisa" mit einem Tortenstück beworfen. Die Nachricht über die verrückte Aktion ging innerhalb kürzester Zeit viral.

"Mona Lisa" kommt mit dem Schrecken davon, Angreifer in der Psychiatrie

Schäden am Bild gibt es wegen des Torten-Wurfs nicht. Das weltberühmte Gemälde von Leonardo da Vinci sei in seiner Schutzvitrine bei der Attacke nicht beschädigt worden, sagte eine Museumssprecherin am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann sei sofort vom Aufsichtspersonal festgehalten und aus dem Ausstellungssaal geschafft worden, die Polizei habe ihn festgenommen.

Der 24-Jährige aus einem Pariser Vorort sei anschließend in eine Psychiatrie gebracht worden, wo festgestellt werden soll, ob er in Untersuchungshaft genommen werden kann. Er habe einen verwirrten Eindruck gemacht. Das Museum erstattete Anzeige.

Der Besucher täuschte zunächst eine Behinderung vor, um einen Rollstuhl zu bekommen und sich dem Kunstwerk zu nähern, erklärte die Sprecherin. Personen mit eingeschränkter Mobilität ermögliche das Museum auf diese Weise, das Hauptwerk des Louvre zu bewundern. Als der Mann sich dann in der Nähe des Kunstwerks befand, habe er ein zuvor versteckt gehaltenes Gebäckstück auf die Vitrine mit der Mona Lisa geworfen.

"Denkt an die Erde, es gibt Menschen, die dabei sind, die Erde zu zerstören."

Auf Fotos und Videos, die Besucher in den sozialen Netzwerken teilten, war zu sehen, wie ein Beschäftigter den Sahnekuchen unverzüglich von der Vitrine wischte. Bei dem Täter handelte es sich dem Anschein nach um einen jüngeren Mann, der sich eine Frauenperücke aufgesetzt hatte. "Denkt an die Erde, es gibt Menschen, die dabei sind, die Erde zu zerstören", rief der Mann demnach, wie die Zeitung "Le Parisien" berichtete.

Auf Twitter ist das Video innerhalb kürzester Zeit viral gegangen und landete in den Trends.

Unterschiedliche Reaktionen auf Twitter: "Ernähre mich jetzt nur noch vegan"

Zahlreiche User zeigen sich amüsiert über die Aktion. So schreibt etwa ein Twitter-User: "Ich hab den Kuchen gebacken, der auf der Mona Lisa verschmiert wurde und ich bin echt sauer, weil das war ne Stunde Arbeit."

Der Großteil der Tweets klingt jedoch weniger amüsiert, sondern – im Gegenteil – empört. Nicht zuletzt wegen der mutmaßlichen Beweggründe des Werfers. So schrieb etwa ein Twitter-User: "Wann hört das eigentlich auf, dass 'Aktivismus für den Umweltschutz' als Feigenblatt für Vandalismus, Belästigung, Hausfriedensbruch, Nötigung und Sachbeschädigung dient?" Ein anderer Tweet stimmt in den Tenor mit ein: "Jetzt zerstören die 'Umweltschützer' schon Kunst. (...) Zerstören, zerstören, zerstören."

Ein anderer Mann äußert sich in ironischem Ton zum Torten-Angriff auf Twitter: "Hat mich überzeugt und ernähre mich jetzt nur noch vegan, kaufe ein E-Auto und erzeuge meine Energie auf dem Hometrainer selbst".

(ast / mit Material von dpa)

Tausende demonstrieren in den USA nach Abtreibungsurteil des Obersten Gerichts

Nach der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA gegen das US-weite Recht auf Abtreibung sind landesweit tausende Menschen auf die Straße gegangen. Demonstrationen gab es am Freitag (Ortszeit) unter anderem in Washington, Miami, Houston und dutzenden weiteren Städten.

Zur Story