International
Umwelt

Italien: Vulkan Stromboli bei Sizilien spuckt Feuer – hier die krassesten Bilder.

Bild
ABonjix/twitter
International

Seht hier die krassesten Live-Bilder von der Vulkan-Explosion vor Sizilien

In Italien hat der Vulkan Stromboli Feuer und Lava gespuckt – während Touristen ihn gerade besichtigten. Die Zeugen sprechen auf Social Media jetzt von riesigen Rauch- und Aschewolken. Die Bilder, die sie gemacht haben, lassen es einem ganz anders werden.
03.07.2019, 19:3503.07.2019, 19:59
Mehr «International»

Auf dem Vulkan Stromboli in Italien hat es eine große Explosion gegeben. Riesige Aschewolken und Rauch erzeugen gerade per Video und Foto Staunen auf der ganzen Welt.

Die Menschen seien in großer Angst gewesen, erklärte denn auch der Feuerwehrkommandant Giuseppe Biffarella laut Nachrichtenagentur Ansa. Es gebe aber bisher keine Berichte von Verletzten.

Am Hang des Vulkans seien Feuer ausgebrochen und Lavabrocken seien herabgefallen.

Medien berichteten, dass Menschen aus Angst ins Meer gesprungen seien.

Der Stromboli gehört zu den aktivsten Vulkanen in Italien und bildet eine kleine Insel vor Sizilien. Nur wenige Menschen wohnen auf der Insel, jedoch kommen im Sommer sehr viele Touristen.

(mbi/mit dpa)

So liefen die Klima-Proteste von Aachen
1 / 14
So liefen die Klima-Proteste von Aachen
Erste internationale Klimaschutz Demonstration, Klimastreik, der Bewegung Fridays for Future, in Aachen, mit mehreren zehntausend Teilnehmern, *** First international climate protection demonstration, climate strike, of the Fridays for Future movement, in Aachen, with tens of thousands of participants,
quelle: www.imago-images.de / ['jochen tack', 'via www.imago-images.de']
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Mutter Natur schlägt zurück!
Video: watson
Kamala Harris gegen Donald Trump? Worauf es für sie jetzt ankommt

Für Kamala Harris sieht es – innerhalb ihrer Partei – inzwischen ganz gut aus. Nachdem Joe Biden seine Kandidatur zurückgezogen hatte, erhielt Harris bereits breite Unterstützung der Demokraten. Zuletzt stellte sich auch Nancy Pelosi hinter die 59-jährige Vizepräsidentin.

Zur Story