Warum die US-Justiz 12 russische Geheimdienstoffiziere angeklagt hat

Wegen der Hackerangriffe auf die US-Demokraten während des Wahlkampfs 2016 sind zwölf russische Geheimdienstmitarbeiter von der US-Justiz unter Anklage gestellt worden.

Auf einer Pressekonferenz äußerte sich Generalstaatsanwalt Rosenstein zu den Anschuldigungen:

abspielen

Video: YouTube/Trump TV Network

Donald Trump wird am Montag den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem Gipfel in Helsinki treffen. US-Demokraten forderten eine Absage des Treffens: Russland müsse zunächst "nachweisbare und transparente Schritte" unternehmen, um zu beweisen, dass es nicht in künftige Wahlen eingreife, hieß es am Freitag in einer Stellungnahme des Oppositionsführers im US-Senat, Chuck Schumer.

(pb/dpa)

Trump wettert: "Sie versuchen, die Wahl zu stehlen" – Twitter reagiert sofort

In den USA wird der Präsident gewählt. Das Rennen zwischen dem republikanischen Amtsinhaber Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden ist offen. Neben dem Präsidenten stehen auch das gesamte Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats zur Wahl.

Biden trat in der Nacht vor seine Anhänger. Er verbreitete Optimismus, sagte jedoch auch, es könne bis zum Morgen (US-Ostküstenzeit, nachmittags unserer Zeit) dauern, bis das Ergebnis feststeht. Er sei zuversichtlich, was den …

Artikel lesen
Link zum Artikel