Die First Lady hielt im Rosengarten eine Rede. An ihrer Seite der US-Präsident und Ehemann Donald Trump.
Die First Lady hielt im Rosengarten eine Rede. An ihrer Seite der US-Präsident und Ehemann Donald Trump.Bild: AP / Evan Vucci

Melania Trump spricht auf Parteitag und muss in Schutz genommen werden

26.08.2020, 12:42

Nach den Demokraten ist nun auch der Parteitag der Republikaner im vollen Gange. Am Dienstagabend sprach die Präsidentengattin Melania vor Anhängern ihres Mannes.

In ihrer Rede warb sie für die Wiederwahl Donald Trumps. Er sei ein "authentischer Mensch, der dieses Land und seine Menschen liebt", sagte die First Lady in ihrer Ansprache im Rosengarten des Weißen Hauses.

"Ich glaube daran, dass wir die Führungsstärke meines Mannes jetzt mehr brauchen als je zuvor."
Melania Trump

Zum Auftakt ihrer Rede ging Melania Trump auf die Corona-Krise ein. Seit März habe sich das Leben der Menschen in den USA "drastisch verändert": "Der unsichtbare Feind Covid-19 ist über unser schönes Land hinweggezogen und hat uns alle getroffen", sagte die 50-Jährige. "Mein tiefstes Beileid geht an alle, die einen geliebten Menschen verloren haben, und meine Gebete sind bei jenen, die krank sind und leiden."

Ihre Rede hob sich damit deutlich von anderen ab. Präsidententochter Tiffany Trump etwa hat den US-Bürgern beim Parteitag der Republikaner erklärt, dass sie von Medien und Technologie-Konzernen manipuliert werden.

Tweet sorgt für Furore

Doch es war weder Melania Trumps Stellungnahme zu Corona, noch die Huldigung ihres Mannes, die für Aufsehen gesorgt haben. Während der Rede twitterte die US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin Bette Midler:

"Oh Gott. Sie kann immer noch kein Englisch."

Was Midler wohl meint: Melanias osteuropäische Herkunft ist nicht zu überhören. Die 50-jährige Trump ist in Slowenien aufgewachsen, sie ist die erste First Lady, deren Muttersprache nicht Englisch ist – sie spricht mit einem starken Akzent.

Twitter-User werfen der 74-Jährigen vor, eine Rassistin zu sein.

Was die Nutzer immer wieder erwähnen: Melania Trump spricht fünf Sprachen – einige berichten sogar von sechs. Neben ihrer Muttersprache und Englisch soll sie auch Italienisch, Französisch, Serbisch und Deutsch sprechen.

Middler zweifelt an Melanias Intelligenz

Für die Twitter-User offenbar ein Zeichen dafür, dass Melania Trump nicht so unintelligent ist, wie ihr Bette Midler mit ihrem Tweet unterstellen wollte.

Zwar merkt auch eine Nutzerin an, dass die First Lady nach vier Jahren im Weißen Haus ein besseres Englisch haben könnte. Die Mehrheit stellt sich aber auf Melanias Seite und verteidigt sie.

Marlon Urbina schlägt Midler mit seinen eigenen Waffen. "Sofia Vergaras Englisch ist auch nicht perfekt", schreibt er. "Aber ich höre nicht, wie du dich über sie beschwerst", schreibt er weiter.

Der Tweet von Midler wurde mittlerweile über 2600 Mal retweetet, über 6600 Antworten sammelte ihr Statement. Midler gehört seit Mitte der 1960er Jahre zu den erfolgreichsten Entertainern der USA.

(lin)

Xi warnt Biden vor Konfrontation – "Zwei große Schiffe auf See"

Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat US-Präsident Joe Biden vor einer Konfrontation gewarnt. In ihrer Videokonferenz am Dienstagmorgen sagte Xi Jinping nach Angaben von Staatsmedien, beide Seiten müssten konstruktiv mit ihren Differenzen umgehen, "um zu verhindern, dass die chinesisch-amerikanischen Beziehungen vom Kurs abkommen und außer Kontrolle geraten".

Zur Story