Claudia ist die Tochter von Kellyanne Conway, die bis vor kurzem eine der wichtigsten Beraterinnen des Ex-Präsidenten Trump war.
Claudia ist die Tochter von Kellyanne Conway, die bis vor kurzem eine der wichtigsten Beraterinnen des Ex-Präsidenten Trump war.
Bild: screenshot instagram

Auf Tiktok beschuldigt: Ex-Trump-Beraterin soll Oben-ohne-Bild ihrer Tochter geteilt haben

29.01.2021, 17:52

Aufruhr auf TikTok. Claudia Conway, die Tochter der ehemaligen Beraterin und engen Vertrauten von Ex-Präsident Donald Trump, meldete sich auf Twitter mit schweren Anschuldigungen gegen ihre Mutter, Kellyanne Conway, zu Wort. Demnach soll die 54-Jährige ein Oben-ohne-Foto ihrer Tochter auf Twitter veröffentlicht haben. Die Tochter beschuldigte ihre Mutter, das Foto aufgenommen zu haben, um es "eines Tages gegen sie zu verwenden".

Differenzen in Conway-Familie nicht neu

Die Differenzen in der Familie sind nicht neu. Auf Twitter warf die 16-Jährige ihrer Mutter vor, ihr "Leben ruiniert" zu haben. Ihr Ehemann hatte mehrfach öffentlich über den Geisteszustand von Donald Trump spekuliert und seine Fähigkeit zum Präsidenten infrage gestellt.

Kellyanne Conway trat im August 2020 noch während Trumps Präsidentschaft zurück, um sich nach offizieller Aussage mehr auf die Familie konzentrieren wolle. Alles scheint dadurch aber nicht geklärt.

Claudia wettert in TikTok-Video gegen ihre Mutter Kellyanne Conway

Auf TikTok hat ihre Tochter Claudia ihren Ärger ausgedrückt. Sie ist sich sicher, dass ihre Mutter das Foto absichtlich veröffentlicht hat. Klar ist, das Foto wurde auf dem Twitter-Account von Kellyanne Conway veröffentlicht, und zwar als "Fleet". Dabei handelt es sich um die neue Story-Funktion Twitter, in der Postings nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Schon in dem TikTok-Video spricht die 16-Jährige die Möglichkeit an, dass ihre Mutter gehackt worden sein könnte oder das Foto versehentlich gepostet haben könnte. Doch Claudia ging zunächst offenbar fest davon aus, dass Kellyanne Conway das Foto absichtlich gepostet hat. "Also, Kellyanne, gehst du in den Knast", kündigt sie an.

Ein Sprecher des US-Nachrichtenportals "Variety" erklärte, der Fall werde nun von Twitter geprüft, noch sei unklar wie lange der Beitrag online gewesen ist und wie viele Nutzer ihn gesehen haben. Auch die Polizei soll begonnen haben zu ermitteln. Ein Polizist bestätigte gegenüber der "New York Post" einen Einsatz auf dem Anwesen der Conways im US-Bundesstaat New Jersey.

Kehrtwende bei Claudia: Öffentliche Entschuldigung der 16-Jährigen

Jetzt gab es aber eine Kehrtwende seitens Claudia Conway. Auf Twitter entschuldigte sie sich für ihr Video und erklärte, ihre Mutter und sie würden sich eben leidenschaftlich streiten. Sie sei sich mittlerweile sicher, dass ihre Mutter gehackt worden sei und dass ihre Mutter "so etwas niemals absichtlich tun" würde.

Auch der Twitter-Account ihres Vaters teilte den Beitrag. Kellyanne Conway selbst schweigt bislang zu diesem Thema.

(vdv)

Trump soll Merkel im Telefonat mit ihr als "dumm" bezeichnet haben

US-Präsident Donald Trump genießt nicht unbedingt den Ruf, besonders feinfühlig zu sein. Dass allerdings selbst seine eigenen Berater ihn aufgrund seiner Telefongespräche mit den Staatschefs anderer Länder als "wahnhaft" bezeichnen, ist dann doch eine neue Dimension. Von dieser Einschätzung berichtet CNN unter Berufung auf zwei Insider.

Wie die Insider dem Nachrichtensender berichten, schikanierte und erniedrigte Trump regelmäßig gerade die Staatschefs der wichtigsten Verbündeten Amerikas, …

Artikel lesen
Link zum Artikel