Filip Pavlović ist der Dschungelkönig 2022.
Filip Pavlović ist der Dschungelkönig 2022.Bild: Screenshot RTL
Dschungelcamp

Dschungelcamp: Filip Pavlović ist Dschungelkönig – Scholz' Nachricht als Fake enttarnt

07.02.2022, 12:33

Nachdem die "Dschungelshow" als Dschungelcamp-Ersatz 2021 viele Fans enttäuschte, soll dieses Jahr alles besser werden: Es gibt wieder eine reguläre Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", die allerdings nicht in Australien, sondern Südafrika stattfindet. Zu den Kandidaten zählt Filip Pavlović, der sein Ticket bereits in der "Dschungelshow" löste. Aus dieser nämlich war er als Sieger hervorgegangen.

Filip Pavlović ist Dschungelkönig

Und auch ein Jahr später kann Filip die RTL-Zuschauer überzeugen: Er ist Dschungelkönig 2022 und setzt sich im Finale gegen Manuel Flickinger und Eric Stehfest durch. In seiner allerletzten Prüfung holt er alle fünf Sterne und trotz unter anderem Kakerlaken, Krokodilen und Feuerameisen.

Das schien auch Bundeskanzler Olaf Scholz zu freuen. Denn der wünschte seinem Shisha-Bar-Kumpel angeblich vor dem Dschungelcamp-Finale persönlich viel Erfolg. Das verrät Filip selbst auf seinem Instagram-Account und teilt in seiner Story einen Screenshot von seinen privaten Nachrichten. Ganz weit oben findet man den offiziellen Account des Bundeskanzlers, der ihm "Alles gute fürs Finale Filip" wünscht.

Doch dabei handelt es sich nur um einen Scherz. Wie Filips Kumpel Serkan Yavuz verrät, hat er die Nachricht des Kanzlers gefaked. Ziel: seinen Freund Filip vor dem Finale noch einmal richtig zu unterstützen.

Filips Kumpel veröffentlichte auf Instagram eine gefälschte Botschaft des Bundeskanzlers
Filips Kumpel veröffentlichte auf Instagram eine gefälschte Botschaft des BundeskanzlersBild: Screenshot Instagram

Und bei genauerem Hinsehen wird der Fake schnell ersichtlich, denn in die Nachricht des vermeintlichen Bundeskanzlers schlich sich ein Rechtschreibfehler ein: Das "Gute" in "Alles Gute" schreibt man natürlich groß.

Dafür ist Filip Pavlović bekannt

Vor der "Dschungelshow" und jetzt dem Dschungelcamp war Filip Pavlović vor allem für seine Teilnahme an Dating-Formaten bekannt. Bei "Die Bachelorette" musste er kurz vor dem Finale die Segel streichen, woraufhin er sein Glück bei "Bachelor in Paradise" versuchte. Diese Sendung allerdings verließ er freiwillig, es folgte eine längere virtuelle Fehde mit Janina Celine.

Neben der "Dschungelshow" trat er 2021 noch beim Promi-Special von "Ninja Warrior Germany" in Erscheinung. Somit war es ein ereignisreiches Jahr für ihn.

Das sagt er zu seiner Dschungelcamp-Teilnahme

"Mein Beziehungsstatus? Sagen wir es mal ganz einfach: schwer vermittelbar. Ich bin immer noch Single", erklärt der 28-Jährige vorab gegenüber RTL. Konkret bedeutet das, dass er in Flirtlaune anreist. "Wenn eine nette Dame dabei ist, die man vielleicht auf ein stilles Wasser einladen kann, dann tu ich das natürlich im Dschungel. Ich bin offen für alles", so Pavlović weiter. Respekt hat er vor den Essensprüfungen, wie er offen einräumt:

"Da müsste ich jetzt nicht unbedingt als Erster antreten. Da würde ich dem Harald beistehen und die Hand halten. Sportliche Prüfungen wären auf jeden Fall angebrachter für mich."

Chancen im Dschungelcamp

Als Sieger der "Dschungelshow" zählt Filip Pavlović sicherlich auch im Dschungelcamp zum Favoritenkreis. Nicht nur absolvierte er die Prüfungen souverän, er konnte auch das Publikum für sich gewinnen. Bekanntlich jedoch war die Sendung 2021 nur ein Vorlauf...

Das sind die anderen Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2022

RTL zeigt "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ab dem 21. Januar täglich, das große Finale läuft am 5. Februar.

(ju)

"Let's Dance": Joachim Llambi neckt Bastian Bielendorfer – "Du kannst wirklich gar nichts"

Die "Let's Dance"-Staffel 2022 ist seit vergangenem Freitag beendet, René Casselly ging als "Dancing Star" hervor. Nicht in die Endrunde geschafft hatte es hingegen Bastian Bielendorfer, er musste sich in Show neun verabschieden. In der letzten Sendung gab es mit dem Comedian allerdings noch einmal ein überraschendes Wiedersehen, er unterstützte Mathias Mester und Renata Lusin bei deren Freestyle-Tanz: einer Schlümpfe-Nummer, mit der die Profis Oana Nechiti und Erich Klann anschließend hart ins Gericht gingen.

Zur Story