Nach 16 Jahren Amtszeit tauscht Merkel ihre formellen Schuhe gegen ein Paar bequeme Sneaker ein.
Nach 16 Jahren Amtszeit tauscht Merkel ihre formellen Schuhe gegen ein Paar bequeme Sneaker ein. Bild: www.imago-images.de / Eibner-Pressefoto

Merkel in AirForce? Video von Bundeskanzlerin im Nike-Store sorgt für Lacher

02.12.2021, 12:32

Mit dieser Begegnung rechnet vermutlich niemand: Ein TikToker lief beim Shoppen der Bundeskanzlerin Angela Merkel über den Weg. Die Politikerin stöberte gerade durch die Trainingsschuhe in einem Nike-Geschäft, als der 18-Jährige sie entdeckte und filmte.

In dem etwa acht Sekunden langen Clip erklärt der TikTok-User verblüfft: "Wir chillen grade so bei Nike und auf einmal: Frau Merkel". Daraufhin zoomt er näher an die Bundeskanzlerin heran, welche im Blazer und mit Bodyguards im Schlepptau durch das Schuhgeschäft in der Mall of Berlin spaziert. Das Video wurde innerhalb eines Tages bereits fast 400.000 Mal aufgerufen, 63.500 Mal geliked und über 2000 Mal kommentiert.

Jungpolitikerin Noreen Thiel teilt virales Video

Sich die sonst seriös gekleidete Politikerin in Sportschuhen vorzustellen, scheint für viele kaum möglich. In der TikTok-Kommentarspalte sorgt der Anblick auf jeden Fall für einige Lacher. Sogar über eine eigene Kollektion der Bundeskanzlerin wird gemunkelt: "Bald neu: Nike Air Merkels1", scherzt eine TikTok-Nutzerin.

Auch auf Twitter überschlagen sich die Witze und Spekulationen. Die FDP-Politikerin Noreen Thiel teilte das virale TikTok-Video und schrieb dazu: "Kann nicht aufhören, mir Angela Merkel in Nike AirForce vorzustellen, not gonna lie."

Um sich die ganze Sache besser verbildlichen zu können, postete ein Twitter-User als Antwort ein bearbeitetes Foto der Kanzlerin, auf dem sie bunte Nike AirForce Turnschuhe trägt.

Unter dem Beitrag von Noreen Thiel wird zudem scherzhaft gemutmaßt, dass sie die geschenkten Schuhe von Kuban Tilman zurückbringen würde. Der CDU-Politiker hatte Merkel zum Abschied ein Paar weiße Turnschuhe geschenkt, nachdem sie ihn vor zwei Jahren gefragt hatte, was denn "da so die gängigsten Marken" seien.

Merkel befindet sich in ihrer "Freak Ära"

Seit ihrem Abschied sieht die Öffentlichkeit Merkel von einer ganz anderen Seite. Zuletzt machte im Netz ein Foto die Runden, welches die Politikerin zusammen mit ihrem Mann zeigt – ganz inoffiziell und in Freizeitkleidung.

Eine Twitter-Nutzerin vermutet, dass sich die Bundeskanzlerin derzeit in ihrer "Freak Ära" befindet. Schließlich habe sie sich seit der Einigung der Koalitionspartner "als Nina Hagen Fan geoutet, ihren Mann ein öffentliches Statement abgeben lassen und im Nike-Laden nach ein paar neuen Tretern gesucht".

(fw)

"The Witcher"-Macherin kommentiert angeblichen Streit mit Henry Cavill

Auch mehrere Wochen nach dem Release der zweiten Staffel ist "The Witcher" nicht aus den Top-10 bei Netflix wegzudenken. Trotz der offenbar hervorragender Aufrufzahlen muss sich die Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich im Netz auch einiges an Kritik gefallen lassen. Zu einem Streitpunkt äußerte sie sich nun direkt bei Social Media – im Zentrum steht eine wichtige Szene mit Geralts Pferd Plötze, das viele Fans ins Herz geschlossen haben. Achtung, ab hier folgen Spoiler. Wer die sechste Episode der zweiten Staffel noch nicht gesehen hat, sollte vorsichtig sein.

Zur Story