Nach dem Absetzen der Zivilregierung vor einer Woche geht das Militär in Myanmar noh weiter.
Nach dem Absetzen der Zivilregierung vor einer Woche geht das Militär in Myanmar noh weiter.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Myanmars Militär zerstört Zentrale von Aung San Suu Kyis Partei

09.02.2021, 19:45

Nach dem Militärputsch in Myanmar hat die Armee die Zentrale der Partei der festgenommenen De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi nach Angaben der NLD zerstört. Die "diktatorische" Militärführung habe die Parteizentrale in der Wirtschaftsmetropole Rangun am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr (Ortszeit) "durchsucht und zerstört", teilte die Partei Nationale Liga für Demokratie (NLD) im Online-Dienst Facebook mit.

Militärputsch beendet zehnjährige Phase des demokratischen Wandels

Das Militär in Myanmar hatte vor gut einer Woche die Macht an sich gerissen und Suu Kyi nach Angaben der Partei unter Hausarrest gestellt. Auch Präsident Win Myint wurde festgesetzt. Der Putsch beendete eine zehnjährige Phase des demokratischen Wandels in dem südostasiatischen Land.

Außerhalb des UN-Gebäude haben sich infolge des Militärputschs Demonstranten versammelt.
Außerhalb des UN-Gebäude haben sich infolge des Militärputschs Demonstranten versammelt.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Gegen den Militärputsch gibt es in Myanmar seit Tagen Proteste. Vor der Parteizentrale der NLD in Rangun hatten sich am Dienstag erneut Demonstranten versammelt, um die Freilassung Suu Kiys und eine Rückkehr zur Demokratie zu fordern. Die Polizei setzte Tränengas und erstmals auch Gummigeschosse gegen die Protest-Teilnehmer ein.

(vdv/afp)

Menschen sterben an der Grenze, die Demokratie schwankt, Frauenrechte werden beschränkt: Wie ist Polen da hingekommen?
Polen kommt einfach nicht zur Ruhe: Weiterhin versuchen Tausende geflüchtete Menschen, aus Belarus ins Land zu kommen. Aber Polen hat noch mehr Probleme: Nationalismus, eine Verfassungskrise, verbreitete Frauen- und LGBTQI-Feindlichkeit – und das war noch nicht alles. Wie ist es so weit gekommen? Ein Blick in vergangene Zeiten.

Polen streitet.

Zur Story