Vielleicht bekommt Greta Thunberg den Preis in diesem Jahr.
Vielleicht bekommt Greta Thunberg den Preis in diesem Jahr. Bild: reuters

Greta Thunberg wieder für Friedensnobelpreis nominiert

05.02.2020, 11:44

2019 ist es der jungen Klima-Aktivistin nicht gelungen den Friedensnobelpreis nach Schweden zu holen – aber vielleicht in diesem Jahr. Die 17-Jährige ist erneut für den Preis nominiert worden.

Nominiert haben Thunberg die Politiker Jens Holm und Hakan Svenneling. Sie begründeten ihre Entscheidung damit, dass sie „hart daran gearbeitet habe, die Augen von Politikern für die Klimakrise zu öffnen“.

Was muss man machen, um den Preis zu bekommen?

Aktivismus, um Emissionen zu verringern und das Pariser Klimaschutzabkommen einzuhalten, sei ebenfalls eine Handlung für den Frieden, heißt es weiter.

2019 bekam der äthiopischen Regierungschef Abiy Ahmed den Preis – für seine Bemühungen nach Jahren des Konflikts Frieden mit Äthiopiens bitterem Rivalen Eritrea zu schließen.

(lin)

Wegen Queen-Begräbnis: Trump schießt gegen US-Präsident Biden

Für den US-Präsidenten ist bei den meisten Veranstaltungen ein Platz in der ersten Reihe reserviert. Schließlich gilt er als einer der mächtigsten Menschen der Welt. Doch es gibt auch Ausnahmen. So auch bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II. am Montag in London.

Zur Story