Turkish President Tayyip Erdogan speaks during an interview with Reuters in Istanbul, Turkey, September 13, 2019. REUTERS/Umit Bektas
Der türkische Präsident Erdogan.Bild: reuters
International

Nach Absage: Erdogan will US-Vizepräsident Mike Pence nun doch treffen

16.10.2019, 13:3916.10.2019, 14:55

Erst hü und dann hott – nach der Absage des türkischen Präsidenten, will sich Erdogan nun doch mit dem US-amerikanischen Vizepräsident Mike Pence treffen. Das verkündete die Nachrichtenagentur Afp am Nachmittag.

US-Vize Pence ist zusammen mit Außenminister Mike Pompeo auf dem Weg in die Türkei, um im Konflikt zwischen der Türkei und der Kurdenmilizen in Nordsyrien zu vermitteln.

Keine Waffenruhe mit Erdogan vereinbar

Zuvor hatte Erdogan die Forderung der USA nach einer sofortigen Waffenruhe abgelehnt. Die türkischen Truppen müssten erst ihr Ziel erreichen und das sei die Einrichtung einer Schutzzone entlang der Grenze.

(afp/lin)

Apple schränkt wichtige iPhone-Funktion für Demonstrierende in China ein
Ausgerechnet als in China die Proteste gegen das Regime zunehmen, schränkt der US-Techkonzern die AirDrop-Funktion ein. Das steckt dahinter.

Wer sich in China negativ über den Despoten Xi Jinping und die Kommunistische Partei äußert, muss mit dem Schlimmsten rechnen. Das gilt auch während der neu entflammten Anti-Lockdown- und Corona-Maßnahmen-Proteste.

Zur Story