Ein Hai hat in einem Zoo einen Artgenossen gefressen.
Ein Hai hat in einem Zoo einen Artgenossen gefressen.Bild: picture alliance/imageBROKER
International

Hai frisst kleinen Hai im Zoo – vor den Augen der Besucher

15.10.2019, 21:2816.10.2019, 07:41

Tja, fressen und gefressen werden – die Natur kann unerbittlich und manchmal auch grausam sein. Wie grausam, haben einige Besucher des Zoos im belgischen Antwerpen feststellen müssen.

In einem großen Aquarium bewundern die Besucher die großen und kleinen Fische in den verschiedensten Farben, als im Hintergrund ein Hai auftaucht – mit einem kleineren Hai im Maul.

Hai verschwindet im Maul

Zu sehen sind von dem kleinen Hai nur noch die Rücken- und die Schwanzflosse. Der Kopf ist schon im Schlund des Größeren verschwunden. Der kleine Hai versucht sich noch zu wehren, aber es ist zwecklos. Nach ein, zwei Bahnen ist von dem Hai nichts mehr übrig, und er verschwindet gänzlich im Maul seines Artgenossen.

Ein Zoobesucher hat den Zwischenfall auf Twitter gepostet und den Zoo mit einem Augenzwinkern gefragt, ob er etwas vermisse.

Der Zoo Antwerpen kann sich das nicht erklären. Die beiden Haie, die auf dem Video zu sehen sind, lebten eigentlich in Harmonie miteinander.

"Der angreifende Hai war vielleicht krank und seine Instinkte haben übernommen. Sie bleiben halt Raubtiere."
Zoo Antwerpen auf Twitter

Vorsorglich habe der Zoo den zweiten Stierkopfhai in ein anderes Aquarium gesetzt, so ist er vor dem hungrigen Schwarzspitzen-Riffhai in Sicherheit.

(lin)

Elefanten retten Babyelefanten

Ukraine: Wagner-Gruppe macht Druck auf Bachmut – Blick in eine zerstörte Stadt

Ein Schrottplatz im Süden Bachmuts. Die Besitzer bewegen sich auf dem Gelände hin und her. Trinken Kaffee. Lachen. Ihre Zähne sind schwarz, die Augen glasig und rot. Nebenan feuert eine ukrainische Militäreinheit Artillerie ab, die Schüsse von Maschinengewehren hallen durch die Häuser. Gleichzeitig überfliegen Geschosse das Areal.

Zur Story