Bild
Bild: gettyimages / watson.de
International

Alles Feinde! Trump teilt mal wieder aus, jetzt gegen EU, China und Russland

15.07.2018, 17:1616.07.2018, 10:15

In einem Interview der Sendung "Face The Nation" vom Fernsehsender CBS nannte US-Präsident Donald Trump die Europäische Union einen Feind der USA.

Wie "The Dailybeast" berichtet, habe der US-Präsident angedeutet, dass die Europäische Union ein noch größerer Feind als Russland für die USA darstellen könnte.

"Ich denke, die Europäische Union ist ein Feind, im Bezug darauf, was sie uns im Handel antun. Nun, man würde von der Europäischen Union nicht denken, dass sie ein Feind ist. Russland ist ein Feind in einigen Aspekten. China ist ein Feind im wirtschaftlichen Sinne, sicherlich sind die ein Feind."

Er fügte noch hinzu, dass "Feind" nicht unbedingt bedeuten würde, sie seien böse. Diese Länder seien einfach auf Wettbewerb aus und wollten gut abschneiden.

(yp)

WM 2022: "Nicht meine Mannschaft" – wieso der Iran trotz Hymnen-Protest in der Heimat kritisiert wird

Die Frage, wie man dieser umstrittenen Fußball-Weltmeisterschaft begegnen soll, stellt sich für viele – ob Fußballfan oder politisch interessierte Menschen. Für Iraner:innen stellt sich aufgrund der Unruhen gegen das konservative Regime die Frage aber anders: Wem drücke ich die Daumen? Der Mannschaft, die das Land repräsentieren soll, oder prinzipiell der gegnerischen Mannschaft?

Zur Story