Bild
embassycat
Politik

Don't Panic! Wikileaks hat die Sicherheit von Julian Assanges Katze bestätigt

14.04.2019, 10:3314.04.2019, 10:36

Kann denn nicht einmal jemand an die Tiere denken? Natürlich, jetzt gibt es (neuen) Cat-Content im Fall von Julian Assange: Bei aller Aufregung um die Verhaftung des Wikileaks-Gründers haben sich offenbar extrem viele Menschen vor allem Sorgen um dessen Katze gemacht.

Tatsächlich hatte sich im Vorfeld die Frage nach dem Tier wie ein Buschbrand durch das Internet verbreitet. Es leistete Assange seit 2016 in der Botschaft Ecuadors Gesellschaft.

Assange selbst nannte die Katze übrigens offenbar "Michi" oder "Cat/stro", wie er einmal in einem interview mit dem New Yorker sagte.

(mbi)

9 Tiere, die vornehme Blässe feiern

1 / 11
9 Tiere, die vornehme Blässe feiern
quelle: picture alliance/dpa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was Hundehalter nicht herumliegen lassen sollten

Tragischer Unfall: Metzger stirbt bei Schlachtung selbst

Zu dem Ergebnis, dass Schweine sogar intelligenter als Hunde sind, kam die Forschung bereits. Dennoch haben Schweine in der Regel ein anderes Schicksal als ihre Artgenossen: Massentierhaltung, Endstation Schlachthof. Ein mutiges Schwein wollte das nun nicht akzeptieren – und verteidigte sich bis zum Schluss.

Zur Story