CDU-Landesvorsitz Thomas Strobl (r.).
CDU-Landesvorsitz Thomas Strobl (r.).Bild: imago montage

Wenn's nach der CDU in Baden-Württemberg geht, kommt bald das Burkaverbot

22.09.2018, 16:56

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein allgemeines Burkaverbot ausgesprochen. Bei einem Landesparteitag am Samstag in Rust stimmten die Delegierten mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag der Jungen Union.

Forderungen nach einem Vollverschleierungsverbot werden in der CDU immer wieder diskutiert. Bei einer Abstimmung über einen AfD-Antrag im Landtag im Herbst 2016 hatte die CDU gegen ein generelles Burkaverbot votiert.

Zudem sprach sich der Parteitag gegen eine Kooperation von Land und Kommunen mit dem Islam-Dachverband Ditib aus. Über die Einbindung des Dachverbandes in die Erteilung islamischen Religionsunterrichts gibt es in der grün-schwarzen Landesregierung unterschiedliche Meinungen.

(jd/dpa)

Deprimiert dich? Dann kommt hier was Lustiges: Die Schlacht um Helms Klamm in Lego

1 / 15
Die Schlacht um Helms Klamm in Lego
quelle: flickr.com/goelkim2011
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
BKA teilt mit: Zahl der Gewaltdelikte in Partnerschaften ist erneut angestiegen

Die Zahl der Gewaltdelikte in Partnerschaften ist einer neuen Kriminalstatistik zufolge im vergangenen Jahr erneut gestiegen. 2020 seien 146.655 Fälle erfasst worden und damit 4,9 Prozent mehr als 2019, teilten das Bundeskriminalamt (BKA) und das Familienministerium am Dienstag mit. Das BKA verwies aber auf eine hohe Dunkelziffer. Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" meldete einen deutlichen Anstieg der Beratungsfälle im Zuge der Corona-Pandemie.

Zur Story