Deutschland
Politik

AfD nutzt frauenfeindliche Memes – und erntet Spott im Internet

Berlin, Gauland und Weidel geben Interview im Bundestag Das Logo der AfD Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag am 23.02.2021. Berlin Bundestag Berlin Deutschland *** Berlin, Gauland and Weidel giv ...
Die AfD hat sich erneuzt zum Gespött des Internets gemacht.Bild: www.imago-images.de / imago images
Politik

AfD nutzt frauenfeindliche Memes – und zieht Spott auf sich

25.10.2022, 13:24
Mehr «Deutschland»

Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit, Hang zu Verschwörungstheorien: Die AfD Sachsen ist in ihrem Gedankengut recht vielfältig. Dass der Landesverband der Partei das traditionelle Familienbild – Mann, Frau, Kinder – und die dazugehörigen Rollenbilder feiert, passt hier also gut ins Bild.

Zurzeit ist der Landesverband immer häufiger in den Medien – unter anderem, weil er in Sachsen zu Demonstrationen gegen die Energiepolitik der Bundesregierung aufruft. Dabei werden auch immer wieder Verschwörungstheorien verbreitet und offen Rechtsextreme gesehen.

Montagsdemo 03.10.2022, Chemnitz, Zentrum, Auch diesen Montag zog es wieder mehrere Tausend Menschen auf die Strasse in Chemnitz um gegen die Coronama�namen und die Politik zu demonstrieren. Themen wa ...
An Protesten gegen die Energiepolitik der Bundesregierung nehmen Rechtsextreme und Reichsbürger:innen teil.Bild: www.imago-images.de / imago images

Jetzt hat sich die AfD Sachsen allerdings zum Gespött im Netz gemacht. Meme-Klau und Rechtschreibfehler inklusive.

Offenbar hatte der Landesverband auf seinem Instagramkanal ein Meme gepostet, das sich hämisch über Feministinnen äußert. Dabei werden frauenfeindliche Stereotype bildlich dargestellt und die "traditionelle" Frau dafür gefeiert.

"Moderne 'befreite' Feministinnen", wie die AfD sie nennt, trügen "Tonnen von Make-up wegen ihres geringen Selbstbewusstseins". Sie wechselten häufig ihre Partner:innen, seien ungepflegt, hätten in jungen Jahren bereits die dritte Abtreibung hinter sich und seien auch noch stolz darauf.

AfD betreibt Body-Shaming und arbeitet gegen Gleichstellung

Im Gegensatz dazu sei die traditionelle Frau schlank, durch Sport und eine gesunde Ernährung. Sie liebe ihre Familie und ihre Heimat und sehe die Erziehung und Bildung ihrer Kinder als ihre erste Pflicht an. Sie habe ein gesundes Ego "durch natürliche Haut und Haare", sei stolz darauf, für ihre Kinder zu leben und unterstütze ihren Mann.

Neben der Tatsache, dass sich die AfD damit rechter Narrative bedient, Body-Shaming betreibt und mit ihrem Bild der angeblich so perfekten Ehefrau und Mutter der Gleichstellung der Frau entgegenwirkt, gibt es aber noch etwas anderes, das auffällt: Der Post steckt voller Rechtschreibfehler und Dopplungen.

Peinlich für den Landesverband.

Offenbar sogar so peinlich, dass man den Insta-Post schleunigst wieder von der Seite genommen hat. Doch man kennt ja den Spruch: Das Internet vergisst nie.

Beobachter:innen der Partei haben eilig einen Screenshot gemacht und verbreiten das Meme auf Twitter und Instagram. Natürlich bleiben da die spöttischen Kommentare nicht aus.

Eine Nutzerin schreibt etwa auf Twitter: "Ich bin eine befreite Feministin, die ihre Familie liebt, sich gesund ernährt, tätowiert ist und ihren Mann unterstützt. Jetzt habe ich eine Identitätskrise und weiß nicht, wo ich hingehöre."

Ein anderer Nutzer macht zusätzlich noch auf die Rechtschreibfehler aufmerksam: "Das sollte bestimmt Tradidioten heißen oder ist tradiotenelle sowas wie Fontanelle?", schreibt er.

Gegner der AfD drehen den Spieß um: Bild eines lesbischen Pärchens

Versierte AfD-Gegner:innen haben sich den Post einmal vorgenommen und ein eigenes kleines Bildchen daraus gezaubert. Das dürfte der AfD Sachsen gar nicht schmecken, denn: Aus den ach so unterschiedlichen Frauen auf dem Meme wurde kurzerhand ein lesbisches Pärchen gemacht.

Was die Twitter-Blase zusätzlich noch aufgedeckt hat: Offenbar ist dieses Meme nicht einmal in den Köpfen der AfD entstanden, sondern von einer rechtsextremen Gruppierung in den USA geklaut.

Die Rede ist von der Alt-Right-Bewegung. Eine offen rechtsextreme Gruppe, die unter anderem den ehemaligen Präsidenten Donald Trump unterstützt und in ihm den Erlöser sieht.

Der Post soll wohl schon mehrere Jahre alt sein. Die AfD hat sich diesen Post wohl also einfach zu eigen gemacht und beim Übersetzen noch ein paar Fehlerchen reingehauen.

Erst kürzlich machte die Partei auf sich aufmerksam, als sie im Wahlkampf in Niedersachsen Gummibärchen als Giveaways anbieten wollte. Peinlicherweise sahen diese aus, wie kleine, rote Penisse.

Ups...

Innenministerium: Russlands Cyberangriff zielte neben SPD auch auf Rüstungsfirmen

Der offenbar vom russischen Militärgeheimdienst GRU ausgehende Cyberangriff im vergangenen Jahr hat sich nach Angaben des Bundesinnenministeriums außer gegen die SPD auch gegen deutsche Unternehmen gerichtet, unter anderem aus den Bereichen Rüstung, Luft- und Raumfahrt. "Die russischen Cyberangriffe sind eine Bedrohung für unsere Demokratie, der wir entschlossen entgegentreten", betonte Innenministerin Nancy Faeser (SPD) während eines Besuchs in Prag.

Zur Story