Bild: gettyimages / watson.de

Wer hat's gesagt: Pegida oder die CSU? Das Quiz zum Asylgipfel

29.06.2018, 19:59

Der Ton in politischen Debatten ist dieser Tage rauer geworden.

Erst kürzlich sprach unser aller Innenminister Horst Seehofer von "Asyltourismus" im Bezug auf die vielen Geflüchteten und unterstellte TV-Moderatorin Sandra Maischberger eine Neigung zur "Sprachpolizei."

Nun fand der viel erwartete Asylgipfel in Brüssel statt, in dem sich Vertreter vieler EU-Staaten trafen, um über die zukünftige Asylpolitik zu sprechen. 

Und wenn der Gipfel ein Gesellschaftsspiel wäre, säßen diese Zockertypen am Tisch:

Nach dem Asylgipfel haben sich die EU-Staaten nun auf folgendes geeinigt:

  • Es soll geschlossene Aufnahmelager in der EU für Bootsflüchtlinge geben
  • Es soll Sammellager in nordafrikanischen Staaten geben
  • Die Grenzschutzagentur Frontex wird verstärkt
  • Die EU-Außengrenzen stärker abgeriegelt
  • Die Türkei bekommt weitere 3 Milliarden Euro zur Versorgung der Geflüchteten.

Hier die bislang wichtigsten Erkenntnisse aus der Pressekonferenz mit Angela Merkel:

Verstärkter Grenzschutz, Sammelstellen für Geflüchtete und Aufnahmelager – Was 2014 einst als Pegida-Forderung begann, ist heute kaum mehr von Forderungen und Aussagen von CSU-Politikern zu unterscheiden. 

Kaum zu glauben? Dann wird es Zeit für ein Quiz. Herzlich willkommen bei:

Wer hat's gesagt: Pegida oder CSU?
Quiz
Wie hast du beim Quiz abgeschnitten? Schreib es uns in den Kommentaren

Analyse

Söders ungeimpfter Vize: Warum der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sich als Impfskeptiker inszeniert

Wer Bayern nur aus den Medien kennt oder aus dem Urlaub, tut sich manchmal schwer damit, dieses Bundesland zu begreifen. Gerade bayerische Politiker: Seit über 60 Jahren stellt dieselbe Partei den Ministerpräsidenten, die CSU. Und diese Partei bringt seit Jahrzehnten Politiker hervor, die man nur beim Namen nennen muss, damit viele politisch interessierte Menschen in Flensburg, Offenbach oder Leipzig sich an die Stirn tippen: Horst Seehofer. Andreas Scheuer. Alexander Dobrindt.

Und jetzt ist da …

Artikel lesen
Link zum Artikel