International
Großbritannien

Feuertornado in Derbyshire: Ungewöhnliches Phänomen in England gesichtet

International

Jaja, du hast schon viel gesehen: Aber auch schon mal einen "Feuertornado"?

09.08.2018, 11:47
Mehr «International»

Ein wirklich ungewöhnlicher Anblick: Die Feuerwehr im britischen Derbyshire wurde am Dienstag zu einem außergewöhnlichen Einsatz gerufen. Gelöscht werden musste diesmal nämlich kein Haus, kein Auto – sondern ein "Feuertornado". So nennen es zumindest die von der Feuerbrunst ziemlich beeindruckten englischen Medien – wie zum Beispiel der "Independent".

Tatsächlich handelt es sich bei dem "Feuertornado" eher um einen sogenannten Staubteufel, der sich bei einem Brand in der Gegend gebildet hatte. Verletzt wurde laut dem "Independent" niemand.

Nach rund 14 Stunden gelang es Einsatzkräften den Brand zu löschen.

(pb)

USA: Biden muss bleiben – wer jetzt über sein Alter meckert, ist late in the game
Um seine Kandidatur gibt es ein Hin und Her. Aktuell steht wohl kein Rückzug an. Gut so! Alle sollten mal die Füße still halten, denn die Welt braucht Biden.

Mit Füßen treten Demonstrierende die Scheiben ein, gehen auf einen Polizisten los. Wutentbrannt rennen Männer und Frauen mit Trump-Fahnen durch das US-Kapitol. In einem Gebäude, das als Symbol der US-Demokratie gilt, jagen sie die Demokratin Nancy Pelosi und den "Verräter" Mike Pence.

Zur Story