Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong Un
Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong Un Bild: www.imago-images.de / KCNA

Nordkorea feuert nach Angaben aus Seoul erneut Geschoss ins Meer

19.10.2021, 07:23

Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben erneut eine Rakete getestet. Pjöngjang habe ein nicht identfiziertes Geschoss östlich der koreanischen Halbinsel ins Meer gefeuert, teilte das südkoreanische Militär am Dienstag mit. Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen mehrfach Raketen getestet.

Ende September meldete Pjöngjang zuletzt den erfolgreichen Test einer Hyperschall-Rakete. Sollten die nordkoreanischen Angaben zutreffen, hätte das international isolierte Land eine weitere Etappe bei der Aufrüstung seines Waffenarsenals erreicht. Hyperschall-Raketen sind extrem schnell und flexibel, was ihre Zerstörung durch Raketenabwehrsysteme stark erschwert.

Nordkorea international isoliert

Zahlreiche westliche Staaten hatten den mutmaßlichen Hyperschall-Raketentest scharf verurteilt. Das international weitgehend isolierte Nordkorea steht wegen seines Atom- und Raketenprogramms unter strikten US- und UN-Sanktionen. 

(fas/afp)

Migranten an Grenze zwischen Polen und Belarus trotzen Kälte

Zur Story