Anfang August hatte Trump Balderson bei einem Wahlkampf-Auftritt getroffen.
Anfang August hatte Trump Balderson bei einem Wahlkampf-Auftritt getroffen.Bild: John Minchillo/ap

Warum Trump den (nicht bestätigten) Sieg dieses Ohio-Politikers feiert

08.08.2018, 07:5408.08.2018, 07:55

Die Umfrageergebnisse von Donald Trump sind schlecht, doch diesen Stimmungstest konnte der US-Präsident gewinnen.

  • Drei Monate vor den Zwischenwahlen in den USA hat der von Präsident Donald Trump unterstützte Kandidat bei einer Abstimmung im Bundesstaat Ohio vorläufigen Ergebnissen zufolge einen Sieg errungen.
  • Bei einer außerordentlichen Wahl in Ohio am Dienstag (Ortszeit) zum US-Repräsentantenhaus setzte sich nach vorläufigen Ergebnissen der von Trump unterstützte Republikaner Troy Balderson durch.
Warum bekam die lokale Abstimmung so viel Aufmerksamkeit in den USA?
Die letzte Abstimmung vor den Zwischenwahlen am 6. November - bei denen die oppositionellen Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus erobern wollen - galt als Stimmungstest. CNN wertete bereits das knappe Ergebnis als Erfolg für die Demokraten, weil der Wahlkreis seit mehr als drei Jahrzehnten von den Republikanern gehalten wird. Bei der Präsidentenwahl 2016 hatte Trump in dem Wahlkreis mehr als 60 Prozent der Stimmen gewonnen.

(pb/dpa)

Was der geplante Nato-Beitritt von Finnland und Schweden bedeutet und warum die Türkei Vorbehalte hat

Der finnische Präsident Sauli Niinistö und die Ministerpräsidentin Sanna Marin haben in der vergangenen Woche einen "unverzüglichen" Beitritt zum internationalen Verteidigungsbündnis Nato angekündigt. Das Nachbarland Schweden ist jetzt unter Zugzwang und will nach mehr als 200 Jahren Neutralität auch den Schritt Richtung Nato-Beitritt gehen.

Zur Story