Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir fährt mit dem Fahrrad zur Amtsübergabe im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.
Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir fährt mit dem Fahrrad zur Amtsübergabe im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.Bild: dpa / Bernd von Jutrczenka

"Du dumme Umweltsau" – Cem Özdemir reagiert auf schwere Vorwürfe von Aurel Mertz

23.12.2021, 07:18

"Üble Nachrede" oder nur ein witzig gemeintes Geburtstagsgeschenk? Comedian Aurel Mertz erhebt auf Twitter schwere Vorwürfe gegen Landwirtschaftsminister Cem Özdemir, der am Dienstag 56 Jahre alt wurde. Dieser soll ihm "vom Fahrrad aus" die Spiegel seines Lamborghinis abgetreten haben. Einige User der Plattform sehen hier schon den "Tatbestand der üblen Nachrede" erfüllt.

Der Landwirtschaftsminister hatte zuletzt Aufsehen erregt, weil er mit seinem Elektro-Fahrrad zur Verleihung der Ernennungsurkunde durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fuhr. Seine Kolleginnen und Kollegen hingegen ließen sich am Tag der Ernennung des Kabinetts von Bundeskanzler Olaf Scholz mehrfach zwischen dem nur wenige hundert Meter voneinander entfernten Kanzleramt und Schloss Bellevue in Berlin-Mitte chauffieren.

Özdemir stellt klar: "'s Leba isch koi Schlotzer"

Özdemir erkennt den Spaß und nimmt es mit Humor. Er springt für Mertz von seinem Fahrrad aus in die Presche: "Ach was", antwortet der Grünen-Politiker auf den Tweet des Comedians. Er habe nur seine "Yoga-Übungen auf dem Fahrrad gemacht" und dabei bei der Variation "Krieger" "wohl versehentlich den Spiegel berührt".

Die wohl als Witz gemeinte "üble Nachrede" will der gebürtige Schwabe aber nicht auf sich sitzen lassen und stellt klar: Gerufen habe er nicht, wie Mertz behauptet, "Geh zurück nach Stuttgart du dumme Umweltsau", sondern "'s Leba isch koi Schlotzer." Das müssen sich wiederum einige Nutzer auf Twitter übersetzen lassen. Ein User klärt auf: "'Das Leben ist kein Lolli' für Nicht-Schwaben".

"Können wir die Übung bitte mal sehen?"

Was einige offenbar zu ernst nehmen und vom "Tatbestand der üblen Nachrede" sprechen, nehmen andere mit mehr Humor. Ein User fragt sich auf Twitter, wie Özdemir beide Spiegel des Lamborghinis gleichzeitig treffen konnte: "BEIDE Spiegel? Gleichzeitig? Können wir die Übung bitte mal sehen?"

Ein anderer User sieht angesichts Özdemirs Yoga-Pose eher den "Straftatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" erfüllt. "Wer so auf einem Fahrrad sitzt, hat definitiv keine Kontrolle mehr darüber und sollte lieber Auto fahren", schreibt der Twitter-Nutzer. "Anzeige ist raus", fügt er hinzu.

(lc)

Pietro Lombardi wütet plötzlich gegen Lauterbach: "Bruder, hörst du dir zu?"

Während viele Promis mit ihrer Meinung zur Corona-Politik und den Impfungen bereits an die Öffentlichkeit getreten sind, hat sich "DSDS"-Gewinner Pietro Lombardi bisher weitestgehend zurückgehalten. In der Pocher-Show "Gefährlich ehrlich" äußerte er aber mal doch seine Bedenken zur Corona-Impfung. Ende 2020 sagte er dort, dass er sich nicht impfen lassen würde, "weil man nicht weiß, was danach mit dem Körper passiert".

Zur Story