Putin s daughter - Ekaterina Tikhonova Ekaterina Tikhonova, a daughter of Russian president Vladimir Putin during her performance at a competition World Cup Rock n Roll Acrobatic held on April 12, 201 ...
Die Tochter von Wladimir Putin, Katerina Tichonowa, reiste jahrelang unbemerkt nach Deutschland.Bild: IMAGO / Eastnews
Politik

Putins Tochter reist jahrelang nach Bayern – und niemand hat es bemerkt

25.08.2022, 17:3225.08.2022, 17:38

Die Tochter des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Katerina Tichonowa, ist seit 2015 mehrmals nach Deutschland gereist. Die deutschen Behörden haben davon wohl nichts mitbekommen. Das hat der "Spiegel" gemeinsam mit der russischen Investigativplattform "IStories" herausgefunden.

Anhand von Buchungsunterlagen, Passagierdaten, Passkopien und internen E-Mails aus dem Inneren des russischen Sicherheitsapparats konnte das investigative Team die heimlichen Reisen der Katerina Tichonowa aufdecken.

Russian President Vladimir Putin attends a meeting in Moscow, Russia, Thursday, Aug. 25, 2022. Russian President Vladimir Putin has ordered the Russian military to increase the size of the country's a ...
Der russische Präsident Wladimir Putin hütet Informationen über seine Familie wie ein Staatsgeheimnis.Bild: Pool Sputnik Kremlin / Mikhail Klimentyev

Die Dokumente zeigen: Putins Tochter jettete seit 2015 wohl mehr als zwanzigmal nach Deutschland. Dabei stets in Begleitung von mutmaßlich bewaffneten Personenschützer:innen der russischen Präsidentengarde FSO.

Gefährliche Informationslücken bei den Sicherheitsbehörden

Dem "Spiegel" zufolge werfen die unentdeckten Trips Tichonowas erhebliche diplomatische und sicherheitspolitische Fragen auf. Zudem haben es die Russen nicht für nötig gehalten, die Bundesregierung über die Touren der 35-Jährigen und ihrer Bodyguards zu informieren. Das ist nicht nur als unfreundlicher Akt zu werten. Sondern es macht auch klar, wie wenig der Kreml Deutschlands Kontroll- und Sicherheitsinteressen berücksichtigte.

"Wir können so nicht weitermachen."
SPD-Innenexperte, Sebastian Fiedler

"Da schlappen bewaffnete Personenschützer der russischen Präsidentengarde unbemerkt durch Bayern und niemanden interessiert es", kritisiert der SPD-Innenexperte und Bundestagsabgeordnete Sebastian Fiedler.

Der Fall sei "ein illustres Beispiel" dafür, "dass wir in den vergangenen Jahrzehnten keine Strategien entwickelt haben, den russischen Agenten und ihren Aktivitäten etwas entgegenzusetzen. Wir können so nicht weitermachen." Einem Regime, das in Europa einen Angriffskrieg entfache, müsse Deutschland "mit einem deutlichen Aufwuchs operativer Fähigkeiten der Sicherheitsbehörden entgegentreten."

Deutscher Geheimdienst wusste von nichts

Anscheinend wusste auch der deutsche Bundesnachrichtendienst nichts von den Ausflügen von Putins Tochter in die Bundesrepublik. "Dabei hätten wir das eigentlich schon ganz gerne gewusst", bekennt inzwischen ein hochrangiger Beamter.

John Sipher, der Ex-Leiter der Russlandoperationen des US-Geheimdienstes CIA, ist laut "Spiegel" wenig überrascht:

"Alle Nachrichtendienste arbeiten auf Geheiß ihrer politischen Führung. Die Russlandpolitik der deutschen Regierung war immer: keine Welle machen. Niemand wollte offenbar genauer hinschauen, weil das eine unerwünschte Konfrontation mit Moskau bedeutet hätte. Warum sollte da jemand Putins Tochter unter die Lupe nehmen?"

Demnach ist die Informationslücke der Sicherheitsdienste hinsichtlich Putins Tochter keine Überraschung: Viele Jahre lang interessierte sich in Deutschland kaum jemand für die Aktivitäten einflussreicher Russinnen und Russen.

Putins Tochter reist unter ihrem echten Namen

Aus diesem Grund gab sich Tichonowa offenbar keinerlei Mühe, ihre Reisen nach München zu tarnen. Sie flog unter ihrem echten Namen, ausgestattet mit einem italienischen EU-Visum. Bei der Einreise müssen die Bundespolizist:innen am Flughafen die Reisedokumente kontrolliert und die Russin anschließend durchgewunken haben. Im Detail lässt sich das nicht mehr rekonstruieren.

24.01.2021, Hessen, Frankfurt/Main: Beamte der Bundespolizei kontrollieren am Flughafen Frankfurt die Passagiere einer aus Prag gelandeten Passagiermaschine. Hintergrund ist die Entscheidung der Bunde ...
Die Bundespolizei kontrolliert die Einreisedokumente ausländischer Fluggäste.Bild: dpa / Boris Roessler

Einreisedaten werden in Deutschland prinzipiell nicht erfasst. Zudem gehöre es laut "Spiegel" nicht zur Aufgabe der Bundespolizei, einreisende Promis oder Politikerfamilien zu melden. Für die Abwehr von Aktivitäten ausländischer Agenten in Deutschland sei die Abteilung für Spionageabwehr im Bundesamt für Verfassungsschutz zuständig.

Was hat die junge Russin des weltbekannten Vaters ausgerechnet nach Bayern gezogen?

Die Dokumente zeigen, dass sie offenbar in der Münchner Innenstadt und am Tegernsee übernachten hat. Auch wird angenommen, dass Tichonowa und ihr Kind samt Begleittruppe im Dezember 2019 in die bayerischen Alpen gereist seien. Nach etwa einer Woche kehrte sie nach Moskau zurück. Ein anderer Personenschützer kam offenbar extra aus Russland nach Bayern, um sie zurück in die Heimat zu begleiten.

Für die Reiselust der Russin gibt es wohl einen ganz konkreten Grund.

Liebesflüge von Moskau nach Bayern – das steckt hinter Tichonowas Reiselust

Die Liebe soll die Tochter Putins so oft nach Deutschland geführt haben. Dabei handelt es sich wohl um den russischen Künstler Igor Selensky, der bis April dieses Jahres das bayerische Staatsballett geleitet hatte. Der 53-Jährige soll auch der Vater von Tichonowas Tochter sein.

Der Lebensgefährte von Putins Tochter trägt den gleichen Nachnamen wie der ukrainische Präsident. Die beiden Männer sind aber wohl nicht miteinander verwandt.

(akh)

Lars Klingbeil trotz Dauerkrise optimistisch: "Ich glaube an die Stärke der Menschen in diesem Land"
Im Interview spricht SPD-Chef Lars Klingbeil über die vielen Krisen unserer Zeit – und darüber, wie die Situation für junge Menschen auch in Zukunft verbessert werden soll.

watson: Herr Klingbeil, laut einer neuen Trendjugendstudie ist ein Viertel der Befragten mit der eigenen psychischen Gesundheit unzufrieden. Was ist die sozialdemokratische Antwort auf diese alarmierende Zahl?

Zur Story