International
USA

USA: Donald Trump hält wirre Waschmaschinen-Rede– Fox News unterbricht ihn

Faith and Freedom Coalition hosts annual Road to Majority Conference Ex-President and convicted felon Donald Trump speaks at the annual Road to Majority conference in Washington, DC, June 22, 2024. Th ...
Donald Trump holt weit aus und wettert plötzlich über Waschmaschinen. Bild: imago images / Allison Bailey
USA

USA: Fox News unterbricht wirre Wutrede von Trump über Waschmaschinen

24.06.2024, 14:52
Mehr «International»

"Waschmaschinen zum Geschirrspülen", sagt Ex-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampfrede in Philadelphia. Es gebe damit ein Problem: "Sie wollen nicht, dass ihr Wasser habt. Sie wollen kein Wasser."

Der verurteilte Verbrecher Trump will offenbar gegen die "linksradikalen Demokraten" hetzen und schweift in seiner fast 90-minütigen Rede ab. Es geht plötzlich um Wasser und eben Waschmaschinen.

Trump verwirrt mit Wutrede über Waschmaschinen

"Kein Wasser aus den Wasserhähnen. Hast du jemals versucht, ein neues Haus zu kaufen, und du schaltest ein. Du willst dir die Haare waschen oder die Hände. Du drehst das Wasser auf und es tropft und tropft die Seife", erzählt er.

Man bekommt laut Trump die Seife nicht mehr von der Hand. "Also lässt man es etwa 10 Mal länger laufen. Das Schlimmste sind die Haare, wenn man es versucht." Er zeigt auf seinen Kopf und betont, wie "wunderschön und voll" sein Haar sei, woraufhin er Applaus erhält.

Die ausufernde, verwirrende Rede geht weiter.

Er schäume sein Haar gern auf. "Ich mag viel Schaum, denn ich mag es, wenn es extrem trocken ist, weil es dann etwas dicker zu sein scheint", meint er. Dann stelle man sich unter die Dusche und das Ding tropft nur. Dabei gibt es ihm zufolge doch so viel Wasser.

"Du weißt nicht, was du damit tun sollst. Weißt du, das nennt man Regen. An manchen Orten regnet es sehr viel", führt er aus. Aber jetzt gebe es eine neue Idee, weißt du: "Ich habe ihn aufgemacht und sie haben ihn wieder zugemacht. Ich habe ihn aufgemacht, sie haben ihn wieder zugemacht, Waschmaschinen zum Geschirrspülen."

Das wurde wohl selbst dem konservativen US-Sender Fox News zu bunt. Der Sender "unterbricht Trump mitten in seiner unverständlichen, verwirrten Wutrede über Waschmaschinen", schreibt der offizielle X-Account der Biden-Harris-Kampagne.

Eine X-Userin amüsiert sich über Trumps-Waschmaschinen-Aussage: "Ich habe meine Waschmaschine nach draußen gerollt, damit sie den Regen auffängt und ich dann darin mein Geschirr spülen konnte."

Aufgrund solcher wirren Auftritte rückt mittlerweile auch Donald Trumps geistige Fitness immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Trump und Biden sind die ältesten Kandidaten in der US-Geschichte

Im November wiederholt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit das Duell zwischen Trump und dem jetzigen Präsidenten Joe Biden. Damit treffen bei einer US-Wahl die ältesten Kandidaten in der US-amerikanischen Geschichte aufeinander: Trump wäre bei der Wahl 78 Jahre, Joe Biden knapp 82 Jahre alt.

Beide sorgten in den vergangenen Jahren durch sprachliche Aussetzer oder verwirrende Aussagen für Aufsehen. Im Internet kursieren unzählige Compilations mit Versprechern von Biden oder genuschelten Stellen in Reden, die niemand verstehen kann.

Laut Expert:innen ist Trumps mentale Verfassung aber auch nicht die beste.

Es gibt "überwältigende" Beweise dafür, dass Trump an Demenz leidet, behauptet etwa der führende Psychiater Lance Dodes laut "Newsweek". "Im Gegensatz zum normalen Alterungsprozess, der sich durch das Vergessen von Namen oder Wörtern auszeichnet, zeigt Trump immer wieder etwas ganz anderes: Verwirrung über die Realität", urteilt der Experte.

USA: Geleaktes Video zeigt üble Trump-Aussagen zu Biden und Harris

"Will he or won't he?" Nach dem jüngsten TV-Duell zwischen US-Präsident Joe Biden und seinem Widersacher und Ex-Präsident Donald Trump ist die komplette Öffentlichkeit in Aufruhr.

Zur Story