Schütze erschießt 5 Menschen in Texas – 3 der Toten kamen aus dem Altersheim

28.07.2018, 09:5028.07.2018, 10:51

Unter noch ungeklärten Umständen sind am Freitagabend (Ortszeit) in Robstown in Texas mindestens fünf Menschen erschossen worden, unter anderem drei Bewohner eines Altenheims.

Nach ersten Medienberichten starben in dem Altenheim zwei Männer und eine Frau, wenig später wurden in einem anderen Gebäude die Leichen von zwei Männern entdeckt.

Die beiden Verbrechen seien miteinander verbunden, hieß es unter Berufung auf die Behörden. Auch der Schütze sei unter den Toten. Das Heim in Robstown, unweit von Corpus Christi am Golf von Mexiko, wurde kurz danach evakuiert.

Die USA befinden sich in einer anhaltenden Debatte um Gewalt von Schusswaffen:

(mbi/dpa)

"Misshandelt": Schwere Vorwürfe gegen Marokkos Sicherheitskräfte nach Ansturm auf Melilla

Nach dem Tod von mindestens 23 Menschen beim Ansturm von Migranten auf die spanische Exklave Melilla in Marokko gibt es schwere Vorwürfe gegen die Sicherheitskräfte. Die marokkanischen Behörden hätten "ungerechtfertigte Gewalt" eingesetzt und Migranten "misshandelt", sagte der Leiter der Marokkanischen Vereinigung für Menschenrechte (AMDH) in der Stadt Nador, Amin Abidar, der Deutschen Presse-Agentur. Menschen seien stundenlang ohne medizinische Hilfe eingeschlossen auf der Erde liegengelassen worden. Einige seien dabei gestorben.

Zur Story