Deutschland
Politik

Robert Habeck: Beim Speiseplan im Flieger ist ihm ein Punkt wichtig

13.03.2023, Brasilien, Brasília: Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Vizekanzler und Bundesminister fu·r Wirtschaft und Klimaschutz, verteilt Cup Cakes im Flugzeug. Ziel der Reise ist die Stärkung  ...
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat einen speziellen Speiseplan im Regierungsflieger. Bild: dpa / Britta Pedersen
Politik

Habeck auf Reisen: Was auf seinem Speiseplan im Regierungsflieger steht

02.07.2024, 09:02
Mehr «Deutschland»

In solch einer krisenbehafteten Zeit befindet sich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grünen) viel auf Reisen. Erst kürzlich brach er zu einem viertägigen Besuch nach China und Südkorea auf. Seine Mission: Einen möglichen Handelskrieg zwischen der EU und China verhindern.

Der Wirtschaftsminister verbringt also oft mehrere Stunden im Regierungsflieger. Wenn Habeck in die Luft aufsteigt, gibt es dabei eine Besonderheit bei dem Speiseplan.

Robert Habeck hat eine Vorliebe beim Speiseplan im Regierungsflieger

Flugreisende kennen es vom Fliegen: Kaum hebt der Metallvogel ab, knurrt schon der Magen. Der Duft des wieder aufgewärmten Essens strömt durch die Kabine und verdrängt Schweiß- oder Parfumgeruch des Sitznachbarn. "Huhn oder Pasta?" ertönt es dann oft von den netten Flugbegleiter:innen.

Doch in der Regierungsmaschine von Habeck läuft vieles anders ab.

Es ist geräumiger, riecht sicherlich auch viel angenehmer und die Sitze sind bequemer. Doch bei der Essensauswahl gibt es Einschränkungen, die besonders fleischliebende Menschen abschrecken sollten. Hier heißt es: "Vegetarisch oder vegan?"

04.12.2022, Brandenburg, Schönefeld: Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, steht auf dem militärischen Teil vom Flughafen Berlin Brandenburg vor einem A ...
Reisende mit Habeck sollten nicht auf ein saftiges Steak hoffen.Bild: dpa / Bernd von Jutrczenka

Alle Habeck-Passagiere erhalten nur diese Auswahl, schreibt die "Tagesschau". "Auf Weisung des Wirtschaftsministeriums" sei das so, erklärt die Flugbegleiterin auf Nachfrage. Also nach der Devise: Wenn man schon Emissionen in die Luft schleudert, können die Menschen an Bord wenigstens klimafreundlich speisen.

Im Habeck-Flieger kommt fleischfreie Nahrung auf den Tisch: "Gemüsecurry, Frikadellen aus Sojaschnetzel, gegrilltes Gemüse. Frühstück: Aufschnitt aus Sojawurst und Käse", schreibt die "Tagesschau".

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Seit Jahren ist Habeck bekennender Vegetarier. Nachdem er auf einem Schlachthof in Schleswig-Holstein gesehen habe, wie Rinder im Sekundentakt geschlachtet werden, habe er nie wieder Fleisch gegessen, sagte er 2019 im Gespräch mit "Focus".

Er wolle aber niemandem vorschreiben, wie er oder sie sich zu ernähren habe, heißt es weiter. Auch bei Flugreisen mit dem Wirtschaftsminister sei man daher bereit für Kompromisse: "Wenn Teilnehmende unbedingt Fleisch auf ihrem Flug wollen, dann lässt sich das auch ändern."

Doch woher kommt die fleischlose Regel an Bord mit Habeck?

Habeck-Sprecher ist überfragt zum Speiseplan im Flieger

Auf die Anfrage, wann und warum sich Habeck für das fleischfreie Fliegen entschieden hat, kann laut "Tagessschau" im Bundeswirtschaftsministerium keiner so genau beantworten. Es sei "als Standard einmal so etabliert" worden, sagt ein Sprecher. Es lasse sich aber nicht mehr nachvollziehen, da es dazu keine schriftliche Regelung gebe.

Die "Tagesschau" wollte darauf wissen, ob auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) fleischlos über den Wolken fliegt.

28.01.2023, Brandenburg, Schönefeld: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) geht die Treppe hoch zum neuen Airbus A350 "Konrad Adenauer" der Flugbereitschaft auf dem militärischen Teil des Flughafe ...
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist offener, wenn es um die Speisekarte an Bord geht.Bild: dpa / Kay Nietfeld

Bei Scholz geht es bei der Speisekarte an Bord jedoch offensichtlich lockerer zu. Allen Passagieren sei es gestattet, im Vorfeld der Reise auszuwählen, was sie essen möchten, teilt eine Sprecherin des Bundespresseamts mit.

Der stellvertretende Regierungssprecher Büchner ergänzt zur Habecks Speisekarte im Regierungsflieger: "Pläne, eine ähnliche Regelung auf Reisen des Bundeskanzlers einzuführen, sind mir nicht bekannt."

Außenministerin Baerbock antwortet auf Kanzler-Frage mit Gündoğan-Vergleich

Deutschland ist in den vergangenen Tagen in Aufruhr: Zum einen, weil hierzulande am Freitag die Europameisterschaft gestartet ist – und wie. Die DFB-Elf bezwang die Schotten mit 5:1 und ließ in vielen Fans die Überzeugung reifen, dass sie gute Chancen auf den EM-Sieg hat.

Zur Story