Deutschland
Politik

Seehofer bei der Regierungserklärung: Was er sagt und was er meint

Bild
Bild: gettyimages / watson.de
Politik

Was er sagt und was er meint – die Seehofer-Edition

23.03.2018, 13:1224.03.2018, 14:39
Mehr «Deutschland»

In seiner Regierungserklärung hat unser Innenminister wieder vieles gesagt. 

Aber was hat er wirklich gemeint? 

Wir haben für euch vier Aussagen aufgeschlüsselt. Seehofer – Deutsch, Deutsch – Seehofer!

Danke für nichts

Bild
Bild: gettyimages / watson.de
"Ein 'Weiter so' möchte ich nicht, wobei ich Thomas de Maizière ausdrücklich für seine Arbeit danke."

Was er wirklich meint

Surprise

Tommy, du hast hier echt einen Haufen Scheiße hinterlassen.

Erotisierend erodiert

Bild
Bild: gettyimages / watson.de
"In unserer Gesellschaft erodiert der Zusammenhalt"

Was er wirklich meint

Surprise

...daran arbeite ich ja seit Wochen. Oder meinte ich erotisiert? Egal jetzt.

Zuhause ist es am schönsten

Bild
Bild: gettyimages / watson.de
"Bei 'Heimat' geht es nicht um Folklore, Brauchtümerei oder Nostalgie, sondern um kulturell angestammtes Umfeld in einer globalisierten Welt."

Was er wirklich meint

Surprise

Wo ist eigentlich mein Kolonialherren-Cosplay-Outfit?

EDIT: Sorry Leute, hab Spahn's Rede gesehen und die war unfassbar langweilig.

Heute Nachmittag hält Jens Spahn seine Rede zur Regierungserklärung - Sollen wir die auch übersetzen?

Hobbies

Bild
Bild: gettyimages / watson.de
"Wir müssen auch die Interessen der einheimischen Bevölkerung im Blick haben"

Was er wirklich meint

Surprise

Meine sind: Modell-Eisenbahnen, Keyboards...

Siehe:

Das sind klare Worte! Welche Zitate haben wir vergessen? Schreibt uns in den Kommentaren

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
BSW, Linke und FDP: Ist die Fünf-Prozent-Hürde noch zeitgemäß?

Die deutsche Parteienlandschaft wächst. Bereits bei der Bundestagswahl 2021 waren insgesamt 53 Parteien zur Wahl zugelassen. Darunter die etablierten Parteien SPD, Grüne, FDP, Union sowie Linke und AfD, aber auch Klein- und Kleinstparteien, wie die Urbane, Volt oder die Piraten. Bereits 2021 war zu beobachten: Das Parteienspektrum wächst gerade im Bereich der Grünen-Parteien und dem rechten Lager.

Zur Story